Kasseler Regiotram-Messerstecher in Gießen geschnappt

Bei dem mutmaßlichen Täter, der am Silverstertag einen Mann niederstach, soll es sich um einen 23-jährigen Mann aus Afghanistan handeln, der im Bereich Gießen wohnt.

Kassel. Nach Veröffentlichung des Fotos aus der Überwachungskamera der Regiotram gingen bis gestern Abend knapp 30 Hinweise bei der Kasseler Polizei zur Identität des Täters ein.

Auch Angaben zu seinem Aufenthaltsort waren dabei. Demnach sollte es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 23-jährigen Mann aus Afghanistan handeln, der im Bereich Gießen wohne. Die weiteren intensiven Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen führten dann tatsächlich nach Gießen, wo der Mann heute Morgen von Beamten einer operativen Einheit des Polizeipräsidiums Mittelhessen in Gießen festgenommen werden konnte. Zwischenzeitlich ist auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl erlassen worden und der Tatverdächtige wird noch heute dem Haftrichter beim Amtsgericht Kassel vorgeführt.

Wie in unserer Meldung von Freitag berichtet, war es am Silvestertag in einer Regiotram in der Kasseler Nordstadt zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein bis dahin noch unbekannter Täter hatte nach einem verbalen Streit einen 38-jährigen Mann aus Kassel mit einem Messer in den Oberkörper gestochen und war an einer Haltestelle aus der Bahn geflüchtet. Das Opfer war mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus notoperiert worden und befindet sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Kasseler Polizei bedankt sich bei allen, die bei der Suche des Täters mitgeholfen und zur Aufklärung der Tat beigetragen haben.

Lesen sie unsere Ertmeldung zu dem fall hier.

Rubriklistenbild: © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

Innerhalb der Hilfen zur Erziehung stellt die Erziehungsberatung bei der Klärung und Bewältigung familienbezogener Probleme eine kostenlose Hilfe dar.
„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Es wenden sich immer mehr Kasseler Eltern an die Behörde und lassen sich dort beraten und helfen – zum Wohle ihrer Kinder.
"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Im Kasseler City Point war es am Freitagnachmittag wieder soweit: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 wurden gewählt. Wir haben die Bilder.
Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Kontrolle Am Stern: Zwei Drogendealer mit Kokain, Haschisch und Marihuana festgenommen

Im Rahmen von Ermittlungen zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität rund um den "Stern" kontrollierten dort Zivilbeamte am Donnerstag ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei …
Kontrolle Am Stern: Zwei Drogendealer mit Kokain, Haschisch und Marihuana festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.