SEK-Einsatz am Ständeplatz: 32-Jähriger wegen versuchter Tötung und Drogenhandels festgenommen

Er steht im dringenden Verdacht, mit Rauschgift gehandelt zu haben und an einem versuchten Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein

Kassel. Im Rahmen eines bei der Kasseler Staatsanwaltschaft anhängigen und von Beamten der BAO Stern des Polizeipräsidiums Nordhessen intensiv geführten Ermittlungsverfahrens wegen Drogenhandels nahmen Einsatzkräfte einer Spezialeinheit der nordhessischen Polizei am gestrigen Donnerstagnachmittag, gegen 14 Uhr, am Kasseler Ständeplatz einen in Kassel wohnenden 32 Jahre alten Mann tschetschenischer Herkunft fest. Er steht im dringenden Verdacht, mit Rauschgift in nicht geringen Mengen unerlaubten Handel getrieben zu haben. Bei den umfangreichen Ermittlungen ergaben sich zudem nachträglich Hinweise darauf, dass es offenbar innerhalb eines an Drogengeschäften beteiligten Personenkreises im Juni letzten Jahres in Kassel zu einem versuchten Tötungsdelikt kam, dessen auch der 32-Jährige tatverdächtig ist. Nähere Einzelheiten zu diesem Fall sind nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Ein Richter hatte auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 32-Jährigen unter anderem wegen des versuchten Tötungsdelikts erlassen. Aufgrund dessen erfolgte am gestrigen Tag nun seine Festnahme. Er wurde heute einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Die Wochen-Menüs des Restaurants „Grischäfer“ haben die Gehälter der Mitarbeiter gesichert - und kommen bei den Kunden so gut an, dass die Nordhessen nun eine …
Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat sich am gestrigen Donnerstagabend in der Kasseler Fuldaaue unsittlich gegenüber einer 16-Jährigen gezeigt und sexuelle Handlungen an sich …
Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Kommentar einer freien Hebamme

Kommentar einer freien Hebamme zum Thema "Gewalt in der Geburtshilfe"
Kommentar einer freien Hebamme

AG Poser der Polizei Nordhessen zieht verkehrsuntaugliche und zu laute Autos aus dem Verkehr

Die Polizei hat auf Kassels Straßen weiterhin Fahrer im Visier, die durch ihr Verhalten im Straßenverkehr andere belästigen oder sogar gefährden.
AG Poser der Polizei Nordhessen zieht verkehrsuntaugliche und zu laute Autos aus dem Verkehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.