Das Kasseler "Voit" von Sven Wolf erhält Michelin-Stern

+
 Eine offene Küche, massive Holztische, Stahl und Beton bilden den Rahmen für die ausgezeichneten Speisen im Voit in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße.

Gestern Mittag erhielt er einen Anruf - und gestern abend hatte Sven Wolf den ersten Michelin-Stern nach Kassel in sein "Voit" geholt.

Kassel.  Als am Dienstagnachmittag die Liste der Restaurants veröffentlicht wurde, die in der 2018er Ausgabe des „Guide Michelin“ mit Sternen dekoriert sind, wurde auch in Kassel gejubelt: Erstmals geht die begehrte Auszeichnung in die Nordhessen-Metropole. Denn trotz sehr guter Küche einzelner Häuser blieb den Gastronomen der documenta-Stadt der Ritterschlag bislang versagt. Geschafft hat es Sven Wolf. 2014 kehrte der gebürtige Nordhesse in die Heimat zurück und eröffnete auf der Friedrich-Ebert-Straße sein „Voit“. Geradlinig und klar mit einem kühnen Purismus zeigte sich vom ersten Tag an nicht nur die Einrichtung, sondern auch die Küche: Das Spiel der Aromen gefällt, weil es nie überladen wirkt. Und die Präsentation ist so reduziert und präzise und zugleich von sinnlicher Schönheit, dass kaum ein Gast sich ein Handyfoto seines Gerichts verkneifen kann, bevor er es genießt.

Mit Stern aber ohne Schlaf

Das Voit von Sven Wolf trägt im neuen "Guide Michelin" einen Stern - laut Definition  "Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert! Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung

„Ich habe noch kein Auge zugemacht“, berichtet der Sterne-Koch dem EXTRA TIP am Mittwochmorgen. Nach schlafloser Nacht hatte er um 5.30 Uhr den Zug von Berlin nach Kassel bestiegen. Um kurz vor 12 Uhr am Mittwoch habe er den Anruf erhalten – ob er zur Pressekonferenz nach Berlin kommen könne. „Zehn Minuten vorher haben wir noch in der Küche darüber geredet, dass wir sonst immer gefragt wurden, ob wir nicht einige Exemplare des Guide Michelin haben wollen. Die Frage gab es dieses Jahr nicht“, schildert der 36-Jährige die kuriose Situation. „Wir fahren nach Berlin“, hieß es dann am Dienstag. Pünktlich zur Bekanntgabe der ausgezeichneten Restaurants um kurz vor 17 Uhr war man vor Ort.

„Ein großartiger Moment, den ich selber erstmal verdauen muss“, sagt Sven Wolf. Aufgrund der deutlich positiven Resonanz von außerhalb – u.a. mit lobenden Zeilen in der Süddeutschen Zeitung – hatte er vor Wochen schon ein gutes Bauchgefühl. Das ihn nicht enttäuschte. Und wie geht es nun weiter? „Erstmal muss ich etwas schlafen – dann wird später der Laden aufgemacht“, sagt Sven Wolf. „Wohin die reise geht, weiß ich selber noch nicht. Im Kollegengespräch hieß es gestern: ,Jetzt kannst Du dich warm anziehen.’ Aber leicht war es von Anfang an nicht. Zumal wir uns in Kassel, und nicht in Berlin, Hamburg oder München befinden.“

Hooollyyyyy moollyyyy 1 Michelin Star #voitkassel #svenwolf #guidemichelin #1michelinstar #kassel

Ein Beitrag geteilt von Vito Nicotra (@nicotra.vito) am

Insgesamt 300 besternte Adressen markieren einen neuen historischen Höchststand, 250 Häuser mit einem Stern sind darunter. Sven Wolf und 28 weitere erhalten die begehrte Auszeichnung neu. „Neben den arrivierten Altmeistern sorgt eine hoch motivierte Generation junger, topausgebildeter und innovativer Köche dafür, dass die deutsche Spitzengastronomie heute unbestritten zu den besten der Welt zählt. Ihre Gäste können aus einem breiten Spektrum von Küchenstilen und Gastronomiekonzepten wählen, weshalb es einem hierzulande als Gourmet nie langweilig wird“, sagt Michael Ellis, internationaler Direktor des Guide Michelin.

Das Restaurant "Philipp Soldan" im Hotel "Die Sonne Frankenberg" verteidigte seinen Stern.

Hier der Kommentar von Redaktionsleiter Victor Deutsch zur Sternen-Ehre:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Vergangene Woche wurde das neue Jobcenter in der Lewinskistraße 4 eingeweiht. Dort werden nun positive Impulse für die Zusammenarbeit erwartet.
Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Auto erfasst Fußgänger auf Überweg: 58-Jähriger schwer verletzt

Am Dienstagabend erfasste eine 67-jährige Autofahrerin einen Fußgänger auf einem Fußgängerüberweg in der Schönfelder Straße im Kasseler Stadtteil Wehlheiden.
Auto erfasst Fußgänger auf Überweg: 58-Jähriger schwer verletzt

Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Ist es wirklich eine Uhr? Ein Frage, die sich viele Passanten beim Anblick der mit Lampen besetzten Stele am Eingang zur Wilhelmsstraße fragen. Ja ist sie. Und mehr als …
Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Falsche 100-Euro-Scheine im Umlauf: Polizei gibt Tipps zur Erkennung von "Blüten"

Seit Oktober sind der Kasseler Polizei mehrere Fälle aus Stadt und Landkreis Kassel bekannt geworden, bei denen Unbekannte mit falschen 100-Euro-Scheinen bezahlten.
Falsche 100-Euro-Scheine im Umlauf: Polizei gibt Tipps zur Erkennung von "Blüten"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.