In Kasseler Wohnung: 2,2 Kilogramm Haschisch, Ecstasy und mutmaßliches Drogengeld beschlagnahmt

+
Bei der Durchsuchung einer Wohnung im Stadtteil Warteberg rund 2,2 Kilogramm Haschisch, einen Beutel mit ca. 100 Gramm Ecstasy-Tabletten und 4.400 Euro Bargeld gefunden.

Kassel. Ermittler des für Rauschgiftkriminalität zuständigen Kommissariats 34 der Kasseler Kripo haben am vergangenen Freitag bei der Durchsuchung einer Wohnung im Stadtteil Warteberg rund 2,2 Kilogramm Haschisch, einen Beutel mit ca. 100 Gramm Ecstasy-Tabletten und 4.400 Euro Bargeld, mutmaßlich aus Drogengeschäften stammend, beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft Kassel hatte zuvor bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss gegen einen der Mieter, einen 31 Jahre alten Mann aus Kassel, erwirkt. Er war in einem größeren Rauschgiftverfahren gegen andere Personen als möglicher Abnehmer von Drogen zum Weiterverkauf ins Visier der Kriminalbeamten geraten. Bei den weiteren Ermittlungen erhärtete sich dieser Verdacht, weshalb am Freitag nun die Durchsuchung erfolgte, bei der die Betäubungsmittel mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von ca. 25.000 Euro aufgefunden wurden.

Die Ermittlungen gegen den 31-Jährigen wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln dauern derzeit an und werden beim Kommissariat 34 der Kasseler Kripo geführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Vor gut zwei Wochen durften die GAstronomen ihre Betriebe wieder für die Gäste öffnen. Und nach Fall der 5-Quadratmeter-Regel dürfen auch mehr rein als bislang. Doch …
Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Das Kasseler Hotel ist für sein edles Ambiente bekannt – doch schon einige Zeit gilt es als offenes Geheimnis in der Stadt, dass die Mitarbeiter hinter den Kulissen …
Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Am Dienstag, 2. Juni, beginnt der eingeschränkte Regelbetrieb in den städtischen Kitas und den Kitas der freien Träger in Kassel.
Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Exquisite mediterrane Küche in einem besonderen Ambiente, in dem sich jeder wohl fühlt lautet das Motto.
Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.