1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Für Spielfilm-Debüt „Borga“: Kasseler York-Fabian Raabe mit Bayerischem Filmpreis ausgezeichnet 

Erstellt:

Von: Nadja Feldle

Kommentare

Der Bayerische Filmpreis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen der deutschen Filmlandschaft – und vergangenen Freitag konnte sich der Kasseler York-Fabian Raabe über den begehrten Preis in der Kategorie Nachwuchsregie freuen.
Der Bayerische Filmpreis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen der deutschen Filmlandschaft – und vergangenen Freitag konnte sich der Kasseler York-Fabian Raabe über den begehrten Preis in der Kategorie Nachwuchsregie freuen. © Feldle

Für sein Spielfilm-Debüt „Borga“ wurde der Kasseler York-Fabian Raabe jetzt mit dem Bayerischen Filmpreis in der Kategorie Nachwuchsregie ausgezeichnet.

Kassel. Der Bayerische Filmpreis gehört zu den bedeutendsten Auszeichnungen der deutschen Filmlandschaft – und vergangenen Freitag konnte sich der Kasseler York-Fabian Raabe über den begehrten Preis in der Kategorie Nachwuchsregie freuen - für seinen Film „Borga“, der zu Teilen auch in Kassel gedreht wurde und vergangenes Jahr Premiere feierte (wir berichteten).

Die Entwicklung des Films über einen Ghanaer (gespielt von Eugene Boateng), der in Deutschland versucht, sich Wohlstand und so die Anerkennung seiner Familie zu bekommen, hat zehn Jahre gebraucht. Bei der Entwicklung der Rollen konnte Raabe viel auf die Erfahrungen der Schauspieler zurückgreifen. „Das ist auch eine eigene Art von Regieführen, wo man sagt, dass Abbild, was ich im Kopf habe, muss dargestellt werden. Sondern es ist ein Regieführen, bei der man sieht, was die Welt und die Umgebung einem anbietet und dann guckt, wie man das einfängt“, sagt er im Einspieler der Preisverleihung (ist in der ARD Mediathek zu sehen). Der Film „Borga“ erhielt schon einige Auszeichnungen, darunter den Max Ophüls Preis 2021 für den besten Spielfilm.

Auch interessant

Kommentare