Kassels Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich legt Ämter nieder

Petra Friedrich teilte am Montag mit, dass sie zum 31. Dezember 2018 ihr Mandat als Stadtverordnete niederlegt sowie als stellvertretende Parteivorsitzende zurücktritt. Damit endet gleichzeitig auch das Amt als Stadtverordnetenvorsteherin.
+
Petra Friedrich teilte am Montag mit, dass sie zum 31. Dezember 2018 ihr Mandat als Stadtverordnete niederlegt sowie als stellvertretende Parteivorsitzende zurücktritt. Damit endet gleichzeitig auch das Amt als Stadtverordnetenvorsteherin.

Im vergangenen Jahr sorgte sie noch für einige Aufregung in den Reihen der Kasseler SPD, als sie erfolglos für den Dezernentinnen-Posten "Soziales" kandidierte. Nun legt Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich ihr Stavo-Mandat und den stellvertretenden Parteivorsitz nieder.

Kassel. Seit acht Jahren bekleidet sie das "höchste Amt" der Stadt Kassel: Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich, stellvertretende Vorsitzende der Kasseler SPD. Am 31. Dezember soll damit Schluss sein: "Mein Motto war immer ganz oder gar nicht.", sagt Friedrich, die am heutigen Montag die Partei, die Fraktion, den Ältestenrat und zuvor den Oberbürgermeister über ihre Entscheidung informierte, die ehrenamtlichen Tätigkeiten aufzugeben.

Sie sagt: "In der Öffentlichkeit zu stehen heißt automatisch auch viel Energie und Lebenskraft einzusetzen. Die Aufgaben der Vorsteherin und die Repräsentation der Stadtverordnetenversammlung nehmen viele Stunden in der Woche in Anspruch. Zugunsten des Ehrenamts habe ich private Anliegen des Öfteren zurückgestellt. Ich bin meiner Familie dankbar dafür, dass Sie mich stets unterstützt hat. Aktuell wird es zunehmend schwieriger zwischen familiärer Verpflichtung und der Terminerfüllung im Ehrenamt abzuwägen. Ehrenamt soll Freude machen. Mir nimmt es momentan leider jegliche Flexibilität. Meine künftigen Schwerpunkte lassen sich mit diesem anspruchsvollen Ehrenamt nicht in Einklang bringen.

Mit diesem Schritt mache ich ganz bewusst den Weg frei, für Jemanden, der sich mit vollem Elan dieser Aufgabe widmen kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Polizei nimmt Tatverdächtigen nach volksverhetzenden Äußerungen fest

Für größeres Aufsehen sorgte am Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt vor dem Rathaus ein Mann, der antisemitische Äußerungen getätigt und das Abreißen einer dort …
Polizei nimmt Tatverdächtigen nach volksverhetzenden Äußerungen fest

Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz: Drei Männer festgenommen

Zu einem Polizeieinsatz wegen mehreren Beschwerden über Ruhestörung kam es in der vergangenen Nacht in einem Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz. Hierbei griff ein …
Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz: Drei Männer festgenommen

Mysteriöse Lichterscheinung am Nachthimmel über Kassel

Wer am Montagfrüh den Blick in den Nachthimmel über Kassel richtete, kam ins Grübeln: Eine rätselhafte Licht-Erscheinung, aufgereiht wie eine Perlenkette, zog über den …
Mysteriöse Lichterscheinung am Nachthimmel über Kassel

Baunatal: 21-Jähriger wird durch Kettenbagger schwer verletzt

Ein 21-jähriger Arbeiter wurde bei Straßenarbeiten mit einem Kettenbagger schwer verletzt. Dieser erfasste ihn beim Rückwärtsfahren.
Baunatal: 21-Jähriger wird durch Kettenbagger schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.