Kein Knast für Hoppe: Ex-Anwalt bekommt zwei Jahre auf Bewährung

+
Dr. Bernd Hoppe wurde nun wergen schwerer Untreue in mehreren Fällen verurteilt.

Dr. Bernd Hoppe wurde nun wergen schwerer Untreue in mehreren Fällen verurteilt.

Kassel. Soeben wurde das Urteil gegen Dr. Bernd Hoppe gesprochen. Wegen schwerer Untreue verurteilte ihn das Kasseler Landesgericht zu zwei Jahren auf Bewährung. Dem einstigen Oberbürgermeisterkandidaten wird unter anderem vorgeworfen, Geldbeträge in Höhe von knapp 200.000 Euro veruntreut zu haben, die er während seiner beruflichen Tätigkeit als Rechtsanwalt vereinnahmt hatte. Die Anwaltszulassung wurde ihm mittlerweile entzogen. Über die genauen Vorwürfeberichtete der EXTRA TIP bereits zum Prozessauftakt Anfang Januar.

Seinen Beruf als Rechtsanwalt darf Hoppe für die nächsten zwei Jahre nicht ausüben. Seine politischen Mandate darf er behalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam
Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

NVV empfiehlt Fahrgästen, gewünschte Fahrten vorher immer zu überprüfen.
Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Die meisten Läden sind wegen der Corona Krise geschlossen. Die Stadt Kassel kassiert auf den Parkplätzen aber trotzdem weiter.
Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Ruhe ist das oberste Gebot in der Notfallrettung. Und genau dieses Gefühl strahlt Torsten Müller aus. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes in Stadt und Landkreis …
Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.