2,5 Kilogramm Kokain und rund 60.000 Euro sichergestellt

Kokain, Kassel, Frankfurt

Der Kasseler Kripo gelang in der vergangenen Woche nach intensiven Ermittlungen die Festnahme eines 29 Jahre alten Mannes aus Kassel.

Kassel. Beamte des für Rauschgiftdelikte zuständigen Kommissariats 34 der Kasseler Kripo gelang in der vergangenen Woche nach intensiven Ermittlungen die Festnahme eines 29 Jahre alten Mannes aus Kassel, der im dringenden Tatverdacht steht, ein halbes Kilo Kokain in Frankfurt gekauft zu haben. Auch der mutmaßliche Händler, ein 21-Jähriger aus Frankfurt, konnte dabei festgenommen werden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Beamten weitere rund 2 Kilogramm Kokain und knapp 60.000 Euro Bargeld sicher.

Wie die Beamten des K 34 berichten, gingen dem Festnahmeerfolg intensive Ermittlungen voraus. Nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass sich der 29-Jährige am 19. Januar auf eine Drogenbeschaffungsfahrt in Richtung Frankfurt aufmachen wird, observierten ihn Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen, als er sich in Richtung Frankfurt aufmachte. Im dortigen Bahnhofsviertel erwarb der 29-Jährige rund 500 Gramm Kokain und machte sich anschließend wieder auf den Heimweg. Die zwischenzeitlich unterrichteten und mit in die polizeilichen Ermittlungen eingebundenen Frankfurter Kollegen, nahmen schließlich den Verkäufer in der Elbestraße fest. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Frankfurter Wohnung stellten die Beamten zwei weitere Kilo Kokain und rund 60.000,- Euro Bargeld sicher. In Kassel erfolgte schließlich die Festnahme des 29-Jährigen.

Die insgesamt sichergestellte Menge Kokain hat einen Straßenverkaufswert von insgesamt etwa 120.000 Euro. Gegen die beiden Männer sind mittlerweile Untersuchungshaftbefehle ergangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Der Zeuge beobachtete den Einbrecher aus sicherer Entfernung und informierte zeitgleich mit seinem Handy die Kasseler Polizei.
Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Am Sonntag arbeiten die Stadtreiniger nicht, das Ordnungsamt nicht nach 24 Uhr: Und da auch die freundlichen Appelle an die Nutzer von öffentlichen Parks und Plätzen …
Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.