Kind stürzt aus Fenster und wird lebensgefährlich verletzt

In Rothenditmold ist es am Donnerstagabend zu einem Unfall gekommen, bei dem ein einundeinhalb Jahre alter Junge aus dem Küchenfenster stürzte und sich lebensgefährlich verletzte.

Kassel.  Am Donnerstagabend stürzte ein einundeinhalb Jahre alter Junge aus dem Küchenfenster eines Mehrfamilienhauses an der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold. Die Polizei geht nach dem aktuellen Ermittlungsstand von einem tragischen Unfall aus.

Wie diese berichtet, ereignete sich der Sturz gegen kurz nach 21 Uhr. Ein junges Pärchen, das in der Wolfhager Straße zu Fuß unterwegs war, war auf den Sturz aufmerksam geworden und hatte sofort über die Feuerwehr den Rettungsdienst und die Polizei verständigt. Ein Notarzt und Rettungssanitäter waren kurze Zeit später am Unfallort und kümmerten sich um das lebensgefährlich verletzte Kleinkind, bevor es in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. Die Ermittlungen in der Wohnung im 2. Stock des Hauses ergaben, dass sich das Kind mit der Mutter in der Küche aufhielt. Die Mutter kochte und hatte das Fenster zum Lüften geöffnet. Der Junge kletterte in einem unbeobachteten Moment über einen Stuhl auf den Küchentisch und stürzte von dort aus dem Fenster auf den darunter liegenden Gehweg, unmittelbar an der Wolfhager Straße.

Wie die Ermittler des Kommissariats 11 angeben, haben sich keine Hinweise auf ein vorsätzliches Verschulden ergeben. Sie gehen derzeit von einem tragischen Unfall aus.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bis Sonntag: Hochzeitsmesse Kassel in documenta-Halle und Brüderkirche

Insgesamt zeigen bei der Kasseler Hochzeitsmesse über 60 Dienstleister die neuesten Trends für Braut, Bräutigam und die große Feier
Bis Sonntag: Hochzeitsmesse Kassel in documenta-Halle und Brüderkirche

„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

Innerhalb der Hilfen zur Erziehung stellt die Erziehungsberatung bei der Klärung und Bewältigung familienbezogener Probleme eine kostenlose Hilfe dar.
„Eltern haben ein Recht auf Unterstützung“: Wie Erziehungsberatungen Familien helfen

"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Es wenden sich immer mehr Kasseler Eltern an die Behörde und lassen sich dort beraten und helfen – zum Wohle ihrer Kinder.
"Wir sind nicht die Bösen": Leiterin berichtet über die Arbeit des Jugendamtes

Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Im Kasseler City Point war es am Freitagnachmittag wieder soweit: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 wurden gewählt. Wir haben die Bilder.
Bildergalerie: Miss Nordhessen und Mister Westdeutschland 2019 gewählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.