Kirchditmold: Versuchter Wohnungseinbruch mit Luftpumpe

Der Täter hatte mit einer Standluftpumpe der Hausbewohner versucht, die Scheibe einer Balkontür einzuschlagen.

Kassel. Am Sonntagmorgen ertappte der Bewohner eines Einfamilienhauses in Kirchditmold einen Unbekannten beim Versuch, in sein Haus einzubrechen. Der Täter hatte mit einer Standluftpumpe der Hausbewohner versucht, die Scheibe einer Balkontür einzuschlagen. Als diese ihn ertappten, entschuldigte er sich und ergriff mitsamt der Luftpumpe die Flucht vom Grundstück. Die Polizei erhofft sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, waren sie gegen 6:20 Uhr von dem Hausbewohner zu dem Einfamilienhaus in der Straße "Oberbinge" gerufen worden. Von dem Täter, der mit der Luftpumpe im Wert von etwa 30,- Euro vom Grundstück in unbekannte Richtung geflüchtet war, fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur. Auch die Fahndung nach dem unbekannten Mann, der nach Angaben des Zeugen einen berauschten Eindruck machte, führte nicht zu dessen Festnahme. Einen Schaden an der Balkontür hatte er durch die bereits ausgeführten Schläge mit der Luftpumpe noch nicht verursacht gehabt.

Es soll sich um einen ca. 1,85 bis 1,90 Meter großen, 20 bis 25 Jahre alten und schlanken Mann mit mitteleuropäischem Äußeren, Dreitagebart und dunklen, schulterlangen und zum Zopf gebundenen "Dreadlocks" gehandelt haben. Er sei mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose bekleidet gewesen und habe einen dunklen Rucksack dabei gehabt.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Richtigstellung der AfD zum Briefwechsel vom 17. Februar 2018

Thomas Materner, stellvertretender Fraktionsvorsitzender AfD-Fraktion Stadt Kassel kommentiert den Briefwechsel von Chefredakteur Rainer Hahne.
Richtigstellung der AfD zum Briefwechsel vom 17. Februar 2018

Pitbull löst Unfall aus: Mehrere tausend Euro Sachschaden

Ein 28-Jähriger verursachte am Sonntag beim Ausparken einen Unfall, weil sein Pitbull in den Fahrgastraum sprang. Dabei hatte er sich derart erschreckt, dass er aufs …
Pitbull löst Unfall aus: Mehrere tausend Euro Sachschaden

Alkoholisierte Randalierer nach Zeugenhinweise festgenommen

Auf einen Zeugenhinweis hin wurden in der Nacht zum Montag zwei alkoholisierte Randalierer aufgrund von Sachbeschädigung von der Polizei festgenommen.
Alkoholisierte Randalierer nach Zeugenhinweise festgenommen

Rocker-Friseure schnitten Bedürftigen die Haare - nächster Termin steht schon fest

Friseure mit Rockerkutten? Das können nur die Barber Angels sein. Am Sonntag schnitten die Friseure vor dem Gleis 1 am Hauptbahnhof in Kassel Bedürftigen und …
Rocker-Friseure schnitten Bedürftigen die Haare - nächster Termin steht schon fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.