Kirche sagt: „Verantwortung übernehmen statt Querdenken!“

Dekan Dr. Michael Glöckner
+
Stadtdekan Dr. Michael Glöckner sagt: „Meinungen müssen sich vernunftbezogen prüfen lassen!“

Ein Statement von Stadtdekanin Barbara Heinrich und Stadtdekan Dr. Michael Glöckner zu den Corona-Leugnern und selbsternannten „Querdenkern“ 

Mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass die Corona-Pandemie eine besorgniserregende Dynamik entwickelt und Kassel nun als sogenannter „Hotspot“ gilt. Daher reagieren wir mit großem Unverständnis darauf, dass Corona-Leugner und selbsternannte „Querdenker“ am 15. Januar zu einem Aufzug und einer Kundgebung in Kassel aufrufen.

Die Meinungsfreiheit schützt auch abweichende Haltungen gegenüber den staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Meinungen müssen sich aber vernunftbezogen prüfen lassen. Der anhaltenden Verbreitung von Verschwörungserzählungen über die Corona-Pandemie und einer systematischen Missachtung von Corona-Schutzmaßnahmen stellen wir uns entschieden entgegen. Sehr kritisch sehen wir auch, dass rechten, rechtsextremen und antisemitischen Aktivisten auf Demonstrationen gegen die Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie eine Plattform zur Verbreitung ihrer demokratie- und menschenfeindlichen Positionen geboten wird. So auch jetzt in Kassel.

Freiheit bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Wir wenden uns gegen Rücksichtlosigkeit und die Verbreitung von unwahren Inhalten über die Pandemie. Damit wird der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Gesundheit vieler gefährdet. Es ist abzuwägen zwischen dem, was rechtlich erlaubt ist und dem, was derzeit aus Verantwortung geboten ist. Freiheit ist nicht nur die Freiheit einer lauten Minderheit, sondern vor allem die Freiheit der Schutzbedürftigen.

Impfen, Maskentragen, Abstandhalten halten und Kontaktbeschränkungen halten wir für die gebotenen Maßnahmen zum Infektionsschutz in diesen Tagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Kassel

"Sie haben meinen Charly sterben lassen"

Fuldabrück. Ohne Betäubungsspritze konnte Hanna Huber ihren Hund nicht zum Tierarzt bringen. Doch sieben Veterinäre lehnen Hausbesuche ab.
"Sie haben meinen Charly sterben lassen"
Leben in Angst: Junge Frau wird vom Ex gestalkt
Kassel

Leben in Angst: Junge Frau wird vom Ex gestalkt

Er ruft an, klingelt nachts oder steht einfach vor ihrem Haus: Seit zwei Jahren wird Sandra K. aus Nordhessen von ihrem Exfreund gestalkt.
Leben in Angst: Junge Frau wird vom Ex gestalkt
Kasseler Gastro-Urgestein lud zur Sause ins Maya Coba
Kassel

Kasseler Gastro-Urgestein lud zur Sause ins Maya Coba

In Kassels Gastro-Szene ist Jürgen Mehnert bekannt wie ein bunter Hund.
Kasseler Gastro-Urgestein lud zur Sause ins Maya Coba
Bewegendes Hip Hop-Musikvideo in Kassel gedreht: Weiterleben dank Stammzellenspende
Kassel

Bewegendes Hip Hop-Musikvideo in Kassel gedreht: Weiterleben dank Stammzellenspende

Ein emotionales Thema hat sich das Musikvideo von Moe Phoenix zum Thema gemacht: die Stammzellenspende und wie sie Leben retten kann.
Bewegendes Hip Hop-Musikvideo in Kassel gedreht: Weiterleben dank Stammzellenspende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.