Kirchen-Knacker verhaftet

Auf richterliche Anordnung wurden die Männer bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen.
+
Auf richterliche Anordnung wurden die Männer bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen.

Kassel. Zwei Männer versuchten in Gotteshaus in der Griiparzer Straße einzubrechen. Polizei schnappte beide.

Kassel. Das ging schief: Zwei 41 und 51 Jahre alte Männer, die bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten sind, konnten in der Nacht auf Montag in der Simmershäuser Straße festgenommen werden.

Die Männer stehen im Verdacht, in die in der Nähe befindliche Kirche an der Grillparzer Straße eingebrochen zu sein. Bei ihrer Festnahme stellten die Beamten Aufbruchwerkzeug sicher und lieferten sie ins Polizeigewahrsam ein. Zeugen hatten gegen 2.15 Uhr über den Notruf 110 die Leitstelle der Kasseler Polizei alarmiert und zwei Männer gemeldet, die sich in verdächtiger Weise an der Kirche in der Grillparzer Straße zu schaffen machten.

Türschlösser aufgebrochen

Die sofort am Tatort eingesetzten Funkstreifen der Polizeireviere Mitte und Nord sowie des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo konnten zum einen die beiden Männer in Tatortnähe festnehmen und zum anderen am Tatort Einbruchsspuren feststellen. Der Spurenlage zu Folge knackten die Täter sowohl das Türschloss zum Pfarramt als auch zum Kirchenturm auf. Ob und wie viel die Täter dabei erbeuteten, ist noch nicht abschließend geklärt.

Bei den beiden festgenommenen Männern handelt es sich aus polizeilicher Sicht um alte Bekannte, die bereits eine Vielzahl von Eigentumsdelikten auf dem Kerbholz haben. Nun müssen sie sich in einem weiteren Fall wegen dem Verdacht des Einbruchs verantworten.Zudem prüfen die Ermittler, ob die Männer für weitere Einbrüche in Frage kommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Kassel

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause

Espenau. Mit der "Schinkenfee" lässt sich leckerer Aufschnitt herstellen, ganz ohne Zusatzstoffe. In Polen ist Grazyna Mendels Erfindung der Renner.
Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Ist Kagida wirklich am Ende?
Kassel

Ist Kagida wirklich am Ende?

Ist Kagida wirklich tot, wie es vom Bündnis gewünscht wird? Nein, ist es nicht. Auch heute wird es wieder eine Demonstration geben.
Ist Kagida wirklich am Ende?
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel: 12-Jähriger vergeht sich an Pferdestute
Kassel

Kassel: 12-Jähriger vergeht sich an Pferdestute

Auf einer Wiese nahe dem Gelände der TSG Wilhelmshöhe wurde ein Pferd Opfer von sexuellen Misshandlungen
Kassel: 12-Jähriger vergeht sich an Pferdestute

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.