Kleinbus bremst Straßenbahn aus: Drei Fahrgäste müssen verletzt ins Krankenhaus

+

Kassel. Fahrer fährt unvermittelt auf die Gleise, Tram kann nicht mehr halten. Der Unfallverursacher fährt einfach weiter, wird aber ermittelt.

Kassel. Drei Fahrgäste einer Straßenbahn wurden heute Morgen leicht verletzt. Der Fahrer der Bahn, der auf dem Weg in Richtung Innenstadt war, hatte eine Gefahrenbremsung einleiten müssen, weil plötzlich ein Kleinbus auf die Gleise fuhr.

Es passierte, als die Straßenbahn der Linie 1 ungefähr in Höhe der Humboldstraße war. Der Fahrer des Kleinbusses war ebenfalls auf der Wilhelmshöher Allee in Richtung Innenstadt unterwegs und befuhr den linken der beiden Fahrstreifen. Offenbar wollte er seinen Pkw in Höhe der Humboldstraße wenden und fuhr nach links auf die Gleise, ohne auf die von hinten herannahende Straßenbahn zu achten. Dem Straßenbahnfahrer war es gelungen, durch die Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzten in der Bahn drei in Kassel und Berlin wohnhafte Frauen, die sich leicht verletzten und mit Rettungswagen zur vorsorglichen Behandlung in Kasseler Krankenhäuser gebracht wurden.

Fahrer des Kleinbusse fährt weiter, wird aber ermittelt

Der Fahrer des Kleinbusses setzte seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Er konnte anhand des abgelesenen Kennzeichens unterdessen von den am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte ermittelt werden. Der 49-jährige Kasseler erklärte in einer ersten Befragung, er habe nicht vermutet, dass in der Bahn etwas passiert sei, da es ja zu keinem Zusammenstoß gekommen sei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.  
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Das Land Hessen erlässt ein Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2.
Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.