Kleine Dörfer - ganz groß: Kultursommer Nordhessen wird 30 Jahre

+
Mit neuem Layout in den Kultursommer Nordhessen 2019: (v.li.) Nicole Schlabach (stv. Geschäftsführerin Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen), Anne Riedel (Freunde des Kultursommers Nordhessen e. V.), Intendantin des Kultursommers Maren Matthes und René Schneider (EAM).

Auch in diesem Jahr präsentiert der Kultursommer Nordhessen wieder einer Vielfalt an Konzerten. Trotz neuem Erscheinungsbild, bleibt er seinen Inhalten treu. Hinzu gekommen sind neue, versteckte Spielorte.

VON NELE HERRMANN

Kassel. Zum 30-jährigen Jubiläum wird sich „hübsch gemacht“: Mit neuem Anstrich und neuen Spielorten kommt der Kultursommer Nordhessen zurück! „Lebendig, fröhlich, sommerlich“ ist laut der stellvertretenden Geschäftsführerin der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen Nicole Schlabach nicht nur das neue Logo, sondern auch die 85 Veranstaltungen des Kultursommers 2019, die vom 26. Mai bis 19 August rund 20.000 Besucher anlocken werden.

49 Sparkassen in Hessen und Thüringen sind daran beteiligt „auch mal in den Regionen außerhalb etwas auf die Beine zu stellen“, so Schlabach. Vor allem in den kleinen Orten seien die Hallen voll und die Menschen begeistert. Das Eröffnungsfest findet nach drei Jahren Pause wieder im Schloss Wilhelmsthal in Calden statt. Am 9. und 10. Juni lockt daher „Aufgespielt!“ mit Jongleuren, Musik und Comedy zum Picknick in den Park bei Calden. Neuer Spielort ist diesmal auch das Schloss Hirschgarten bei Borken mit dem zweitägigen Erzählfestival „Sternenstaub“. Auch das Cineplex in Baunatal und das Schweizer Haus in Spangenberg zählen zu den neuen Spielorten des Kultursommers.

Ein Waldkonzert, wie hier am Frau Holle Teich, wird es in diesem Jahr am Sonntag, 21. Juli, im Urwald Reinhardswald bei Hofgeismar mit dem Duo Accordarra geben.

Erstmalig findet in Zusammenarbeit mit dem Landeswohlfahrtsverband die neue Reihe „I-Kultur“ statt. Im Vordergrund stehen Konzerte und Theater mit Inklusionsgedanke. Intention sei es, ein Zusammentreffen im Publikum von Menschen mit und ohne Behinderung zu ermöglichen, so Maren Matthes, Intendantin des Kultursommers Nordhessen. Die zehn Veranstaltungen werden öffentlich sein, damit die „Berührungsängste kleiner werden“, sagt Matthes. Es finden sowohl Waldkonzerte für sehbehinderte Menschen, als auch Konzerte für hörbehinderte Menschen mit einem Gebärdensprachler, statt. Zwar werde meistens aktiv nach Themen gesucht, doch „manchmal finden die Themen auch mich“, sagt Matthes. So findet die Winterreise für seh- und hörbehinderte Kinder im Sommer an zwei Schulen in Homberg statt.

The Magnets - Vocal & Beat am Mittwoch, 29. Mai, in Eschwege:

https://www.youtube.com/watch?v=s_ICb7Asa7o

Außerdem gibt es seit diesem Jahr eine Kooperation mit dem Staatstheater Kassel, welche Zuhörer dazu bewegen soll, sich Sinfonien an beiden Veranstaltungsorten anzuhören. Auch die bekannten Konzerte finden wieder statt: Fritzlar vor dem Dom, das Festival Blickfang, die Reithallen-Soiréen sowie die zwei großen Open-Air Abende.

Auftaktkonzert ist am 26. Mai in der Liebfrauenkirche in Frankenberg. Bis zum 19. August lädt der Kultursommer zu Konzerten ein. Karten gibt es im Vorverkauf über 0561 98839399 sowie an Touristinformationen der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

So bewegend ging es im Kunstverein schon lange nicht mehr zu.
Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Kassel-Nord. In der Nacht zum Mittwoch kam es zu zwei Bränden von Gartenhütten auf dem Gelände eines Kleingartenvereins in der Kasseler Nordstadt
20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Sandershäuser Straße in Kassel-Bettenhausen am Sonntag, 1. Dezember, veröffentlicht die Polizei nun Fotos der …
Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Vollsperrung der A7 aufgehoben: Bergungsarbeiten abgeschlossen

Nach dem tödlichen Unfall auf der A 7 am heutigen Morgen ist die Vollsperrung in Richtung Süden soeben aufgehoben worden.
Vollsperrung der A7 aufgehoben: Bergungsarbeiten abgeschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.