„Kleinstes Konzert der Welt  von HIT RADIO FFH“: Atze Schröder exklusiv vor 100 Gästen in Kassel

+
Spielt exklusiv für 100 Gäste in Kassel: Tickets für den auftritt kann man auf der Internetseite von FFH gewinnen

Eintrittskarten für den Auftritt gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen

Kassel. 1 Atze Schröder, 100 FFH-Hörer, 1000 Pferdestärken: HIT RADIO FFH lädt 100 Hessen zum „Kleinsten Konzert der Welt von FFH“ mit Comedy-Star Atze Schröder zu „Ferrari Eberlein“ nach Kassel ein.

Der Lockenkopf aus Essen-Kray ist ja eigentlich bekennender Porsche-Fahrer, „aber wir schauen mal, was die anderen so zu bieten haben“, so Atze. Eintrittskarten für den Auftritt gibt es nicht zu kaufen: jeder, der Lust hat, Atze Schröder mit seinem neuen Programm „Turbo“ am Donnerstag, 19. Oktober, live zu erleben, kann die Tickets auf der Internetseite FFH.de und der kostenlosen FFH-App gewinnen. Einfach aufschreiben, warum man Atze live und hautnah erleben möchte, FFH lost die Gewinner aus.

Dieser Abend passt perfekt zum „Happy Herbst“ von HIT RADIO FFH: Comedian Atze Schröder gibt mit seinem neuen Programm „Turbo“ exklusiv vor nur 100 Hessen Gas. Atze: „Hört doch auf zu jammern, es geht uns doch gut.“ In seinem bisher persönlichsten Programm driftet der Sprücheklopfer mit dem Lockenhelm elegant durch die verminten Timelines der Selfie-Gesellschaft. Er entlarvt die hohe Selbstdarstellung der halbgaren Boulevard-Promis und ihrer teuren Leasing-Sportwagen, filetiert das dumme Geschwätz der völlig abgehobenen Superstars und zeigt Rückgrat, wo andere klammheimlich in die weiße Flagge der Kapitulation schnäuzen. Er geht der Frage nach „Turbo oder Sauger?“ Die Reichen huldigen gelangweilt Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf.

HIT RADIO FFH berichtet vom „Kleinsten Konzert der Welt“ mit Atze Schröder aus Kassel und bringt den Comedy-Star ins FFH-Land, präsentiert seine Auftritte am 18. November in Dieburg, 6. Dezember in Aschaffenburg, 14. Januar in Kassel, 4. Februar in Wetzlar, 8. Februar in Frankfurt. Alle Infos auf FFH.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Innenstadt: Räuber beißt Opfer in Hand

Der Täter flüchtete anschließend vom Tatort vor einem Imbiss in der Mauerstraße / Kölnische Straße.
Kasseler Innenstadt: Räuber beißt Opfer in Hand

Telefonbetrug: Falsche Polizeibeamte rufen Kasseler an

Zahlreiche Senioren meldeten sich bei der Polizei und berichteten vom Anruf eines angeblichen Kripo-Beamten. Die Anrufe gingen vor allem in den Kasseler Stadtteilen …
Telefonbetrug: Falsche Polizeibeamte rufen Kasseler an

Zeuge sieht drei Einbrecher aus Getränkemarkt springen und flüchten

Leider nur aus der Ferne beobachtete ein Zeuge am späten Sonntagabend drei Personen, die aus der demolierten Eingangstür eines Getränkemarktes in der Nordstadt sprangen …
Zeuge sieht drei Einbrecher aus Getränkemarkt springen und flüchten

Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Gibt es ihn – oder nicht? Für Kassel kann die Weihnachtsmann-Frage beantwortet werden: Er heißt Ronny Knepper. Studenten hingegen haben längst kein Interesse mehr den …
Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.