1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Klüber verabschiedet – Weinmeister übernimmt

Erstellt:

Kommentare

Weinmeister Klüber
Am Montag wurde Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber (re.) verabschiedet. Nachfolger wird der ehemalige Europastaatssekretär Mark Weinmeister.  © RP Kassel

Regierungspräsidium: Scheidender RP übergibt Staffelstab an seinen Nachfolger

Kassel Nach insgesamt siebenjähriger Tätigkeit hatte Regierungspräsident Hermann-Josef Klüber am Montag seinen letzten Arbeitstag beim Regierungspräsidium Kassel. Seit September 2019 hat der 66-Jährige die nordosthessische Bündelungsbehörde als Regierungspräsident geleitet. Zuvor war Klüber Regierungsvizepräsident an der Seite des 2019 ermordeten Dr. Walter Lübcke. Vor dem Eintritt in den Ruhestand übergab Klüber am Montag symbolisch „seinen“ Regierungsbezirk an den künftigen Regierungspräsidenten Mark Weinmeister.

Im Rahmen einer pandemiebedingt kleingehaltenen Feierstunde verabschiedete sich Regierungspräsident Klüber von seinen MitarbeiterInnen: „Das Regierungspräsidium blickt auf eine sehr ereignisreiche Zeit zurück, die von mancherlei Belastung für Sie wie für mich geprägt war. Der große Zusammenhalt – das Gemeinschaftsgefühl in ,unserem RP‘ – hat uns geholfen, Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen und uns gegenseitig zu stützen. In herausfordernden Zeiten konnten wir in gemeinsamer Anstrengung viele Projekte und Vorhaben erfolgreich umsetzen oder abschließen. .“

Stellvertretend für die gesamte Belegschaft wünschte die Personalratsvorsitzende Melihat Coskun dem scheidenden RP alles Gute für den anstehenden Ruhestand und dankte ihm für die geleistete Arbeit und sagte unter anderem Folgendes: „Der rechtsextremistische Mord an Herrn Dr. Walter Lübcke in der Nacht zum 2. Juni 2019 war die schwierigste und erschütterndste Zeit für alle Mitarbeitenden. Sie haben alle Mitarbeitenden im Umgang mit dem schrecklichen Ereignis und über die Zeit des Trauerns eng begleitet und den Zusammenhalt der Mitarbeitenden gestärkt.“

Zum 1. Februar übergibt Hermann-Josef Klüber die Amtsgeschäfte in die Hände von Mark Weinmeister. Der 54-Jährige war zuletzt Staatssekretär für Europa in der Hessischen Staatskanzlei. Mit der Berufung zum Regierungspräsidenten wechselt der gebürtige Kasseler auch beruflich zurück in seine Heimatregion, wo er seit jeher in Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) seinen Hauptwohnsitz hat.

Seinem Amtsnachfolger wünschte der scheidende Regierungspräsident viel Erfolg und eine glückliche Hand: „Lieber Mark Weinmeister, wie ich bist auch Du ein Kind der Region NordOstHessen und Du brennst mit Leidenschaft für Deine Heimat. Bei Dir weiß ich den Regierungsbezirk und dieses Haus in guten Händen. Ich übergebe dir eine moderne, für die Zukunft gut aufgestellte Behörde mit motivierten und engagierten Beschäftigten. In Deinem neuen Amt wünsche ich Dir alle Zeit gutes Gelingen!“

Der designierte Regierungspräsident Mark Weinmeister bedankte sich bei seinem Vorgänger: „Lieber Hermann-Josef, Du hast dieses Haus in schwierigen Zeiten übernommen und mit Deiner großen Fachkenntnis genauso wie mit Deiner zugewandten Art in den vergangenen zweieinhalb Jahren vorbildlich geleitet. Ich möchte es genauso halten. In NordOstHessen und im RP Kassel gibt es auch künftig viel zu tun. Ich teile Deine Überzeugung, dass NordOstHessen gemeinsam mehr ist als die Summe seiner Teile. Die Region ist stark und leistungsfähig; gleichwohl bin ich mir sicher, dass wir Potentiale freisetzen können, die noch lange nicht ausgeschöpft sind. Die Folgen der Pandemie werden uns weiter beschäftigen und in Fragen von Klimaschutz, Energiewende, Digitalisierung oder Demographie liegen anspruchsvolle Aufgaben vor uns. Sie erfolgreich zu lösen, das geht nur gemeinsam – das gilt für die Region insgesamt genauso wie für dieses Haus. Daher freue ich mich sehr, mein neues Amt zum Wohle unserer schönen Heimatregion einzusetzen – und ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit meinen vielen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unserem RP Kassel.“

Auch interessant

Kommentare