Sie hat knapp 3,5 Millionen Follower: YouTube-Star Katja Krasavice begeisterte im Musikpark A7

1 von 10
Doggy ist ihr Hobby und die Menge tobt: Katja Krasavice bei ihrem Auftritt im Musikpark A7.
2 von 10
3 von 10
Katja Krasavice gastierte mit ihrem Hit "Doggy" im Musikpark A7
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
9 von 10
Katja Krasavice gastierte mit ihrem Hit "Doggy" im Musikpark A7
10 von 10

Kassel. YouTuberin Katja Krasavice ist bekannt für ihre provokanten Videos und sexy Bilder. Und damit eine der polarisierendsten Youtuberinnen der letzten Zeit. Mit über drei Millionen Abonenten auf allen Kanälen gehört sie mit zu den Großen im Netz. Und brach mit ihrer Debütsingle „Doggy“ in den Single-Charts Rekorde.

Am Samstag gastierte der Erotik YouTube-Star im Rahmen ihrer Clubtour im Musikpark A7. Wir trafen die Queen of Social Media beim Soundcheck in der Disco. Ihre Markenzeichen sind ihre vergrößerten Brüste, lasziver Bekleidungsstil und ihr stark geschminktes Gesicht: Die 21-Jährige, die sich bei Instagram „Mrs Bitch“ nennt, weiß genau, was sie will – und ihre Fans sehen wollen. Ein freizügiger Typ sei Katja schon immer gewesen, wie sie uns berichtet.

Ihre YouTube-Karriere startete sie allerdings mit sogenannten Doubletime-Videos (schnelle Rap-Videos). „Musik mochte ich schon immer. Als ich dann ein Rap-Video von mir im Netz hochgeladen habe, bekam das viele Klicks. Also blieb ich da dran.“ Irgendwann seien ihre Videos dann immer freizügiger geworden( In ihren Videos befasst sie sich mit den Themen Lifestyle und Sexualität). Erst vor kurzem sorgte die Tschechin mit einem Video mit Nacktmodell Micaela Schäfer für Schlagzeilen. Der Orgasmus-Clip war für YouTube zu heftig und wurde gesperrt. „Das ist nicht der einzige Clip, der gesperrt wurde, gesteht Katja. Das mache ihr aber nichts aus. Und was sagen ihre Eltern zu den sexy Videos?

„Die lieben meine Videos und haben kein Problem damit. Sie kennen mich ja auch und wissen, wie ich bin. Zu ihren Zukunftsplänen verrät Katja: Es wird auf jeden Fall einen neuen Song geben –und vielleicht ein Album. Mehr dazu darf ich leider noch nicht verraten. Man weiß ja auch nie, was noch so kommt. Ich bin da flexibel, vielleicht mache ich ja irgendwann auch mal Kochvideos, denn ich koche gern.“ Apropo kochen: Im Musikpark war die Stimmung am kochen, als sie ihren Song „Doggy“ zum Besten gab und sich anschließend ausgiebig Zeit für ihre Fans nahm. Wir vermuten mal, dass Katja auch bald schon die neue Queen am Ballermann sein wird!

Werden die Fans dabei auch mal zudringlich? „Die Fans sind allgemein lieb. Im Internet kommentieren zwar viele forsch, aber wenn sie dann vor einem stehen, sind sie eher schüchtern.“

Den Song Doggy seht ihr hier

Weitere Infos zu Katja unter: www.katja-krasavice.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: So schön ist das Timberjacks Kassel geworden

Fotostrecke: So schön ist das Timberjacks Kassel geworden

ne Woche vor Eröffnung lud Timberjacks-Gründer Thomas Kemner die am Bau des eindrucksvollen Holzgebäudes beteiligten Firmen sowie Geschäftspartner zur Vorbesichtigung …
Fotostrecke: So schön ist das Timberjacks Kassel geworden
Exhibitionist festgenommen: 64-Jähriger lief nackt durch Buga-Gelände und stellte Pärchen nach

Exhibitionist festgenommen: 64-Jähriger lief nackt durch Buga-Gelände und stellte Pärchen nach

Beamte nahmen am Mittwochabend im Buga-Gelände einen 64-Jährigen aus Kaufungen fest, der im Verdacht steht, nackt über das Buga-Gelände gelaufen zu sein.
Exhibitionist festgenommen: 64-Jähriger lief nackt durch Buga-Gelände und stellte Pärchen nach
Timberjacks Kassel eröffnet mit Bier und Burgern

Timberjacks Kassel eröffnet mit Bier und Burgern

Ganz offiziell soll es am Wochenende in Kassels neuem Restaurant im eindrucksvollen Blockhaus-Stil los gehen. Doch schon vergangene Woche strömte der Duft etlicher …
Timberjacks Kassel eröffnet mit Bier und Burgern
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.