Knochenfund vorm Schloss Wilhelmshöhe: Skelettreste stammen vermutlich von ehemaligen Friedhof

In der letzten Woche wurden bei Grabungen im Blumenbeet vor dem Schloss Wilhelmshöhe fünf Knochen gefunden. 
+
In der letzten Woche wurden bei Grabungen im Blumenbeet vor dem Schloss Wilhelmshöhe fünf Knochen gefunden. 

Wahrscheinlich stammen die Skelettreste ursprünglich von Bestattungen auf dem ehemaligen nahen Friedhof und wurden bei den Umbauarbeiten des Schlosses an die jetzige Fundstelle verlagert.

Kassel Bei Leitungsbauarbeiten vor Schloss Wilhelmshöhe sind weitere, einzelne Knochen sowie Scherben und Schutt aus unterschiedlichen Epochen gefunden worden.

Die Knochen konnten eindeutig als menschlichen Ursprungs identifiziert werden. Der Erhaltungszustand deutet auch weiterhin auf ihre ältere Zeitstellung hin. Ab dem 12 Jahrhundert, zu Zeiten des Klosters Weißenstein, lag im Umfeld des Südflügels ein Friedhof. Ein komplettes Skelett oder eine einzelne Grabstätte konnten in der laufenden archäologischen Baubegleitung nicht nachgewiesen werden. Es fanden sich bislang einzelne unterschiedliche Knochen und deren Fragmente, die in dem bewegten Boden umgelagert und verworfen erscheinen. Wahrscheinlich stammen die Skelettreste ursprünglich von Bestattungen auf dem ehemaligen nahen Friedhof und wurden bei den Umbauarbeiten des Schlosses an die jetzige Fundstelle verlagert.

Teppichbeet wird umgestaltet

Umgestaltungsarbeiten des Teppichbeets vor Schloss Wilhelmshöhe mussten in der vergangenen Woche vorerst eingestellt werden, nachdem bei Baggerarbeiten fünf Knochen gefunden wurden. Die Mitarbeiter*innen der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) haben umgehend die Polizei sowie das Landesamt für Denkmalpflege Hessen – und hier die hessenARCHÄOLOGIE – informiert. Die Knochen wurden an die Polizei übergeben sowie eine archäologische Fachfirma beauftragt, die die weiteren Arbeiten begleitet.

Das Teppichbeet vor Schloss Wilhelmshöhe wird zur neuen Sommersaison umgestaltet. Zurzeit entstehen hier drei Beete, die sich über die komplette Breite des Bowlinggreen verteilen. Ein Teppichbeet in der bekannten Form wird von zwei runden Schmuckbeeten gesäumt. Die Gestaltung und auch spätere Bepflanzung der drei Beete erfolgt nach historischem Vorbild und ist Teil einer Umgestaltung des Schlossumfeldes an die historische Ansicht.

Nachdem in den 1970er Jahren mit dem Teppichbeet vor Schloss Wilhelmshöhe die „Teppichbeetkunst“ in Wilhelmshöhe wieder Einzug gehalten hat, wird aktuell der nächste Schritt vollzogen um den historischen Zustand der kaiserlichen Zeit um 1900 wiederherzustellen. Dazu gehören auch die Umgestaltung der Terrassenanlage der Gastronomie im Schloss Wilhelmshöhe sowie die Wiederherstellung von Schmuckbeeten am Kirchflügel. Die räumlich begrenzte Terrasse wurde in den letzten Wochen entfernt. Tische und Stühle werden zukünftig direkt auf der wassergebundenen Wegedecke stehen. Zusätzlich wird es Sitzmöglichkeiten vor Schloss Wilhelmshöhe mit Blick auf die Stadt Kassel geben.

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung
Kassel

Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung

Nachdem das Bade-Personal mit dem Ansturm überfordert war, kontrollieren nun Kräfte vom Kasseler Sicherheitsdienst mit.
Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.