Königsplatz: Mann aufgrund unerlaubten Aufenthalts festgenommen

Kassel. Streifen des Polizeireviers Mitte führten am gestrigen Montagabend, gegen 20.40 Uhr, auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt eine Personenkontrolle einer Gruppe von acht jungen Männern durch. Nach der Überprüfung der Personalien war bei zwei aus Somalia stammenden Männern der derzeitige Aufenthaltsstatus unklar.

Kassel. Streifen des Polizeireviers Mitte führten am gestrigen Montagabend, gegen 20.40 Uhr, auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt eine Personenkontrolle einer Gruppe von acht jungen Männern durch, die sich auf Stühlen eines bereits geschlossenen Cafés niedergelassen hatten. Nach der Überprüfung der Personalien war bei zwei aus Somalia stammenden Männern der derzeitige Aufenthaltsstatus unklar. In einem Fall stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass der junge Mann über einen gültigen Aufenthaltstitel verfügt.

Ein 21-Jähriger hielt sich jedoch unerlaubt in Deutschland auf. Er war aus diesem Grund zudem bereits von der Ausländerbehörde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Beamten des Innenstadtreviers nahmen den 21-Jährigen fest und brachten ihn zur Dienststelle. Er soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden, der über die Abschiebungshaft entscheidet.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Die preisgekrönte Burgen- und Schlösser-Kooperation wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die …
Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Technomathematik - Hochschule führt neuen Studiengang für die digitalisierte Arbeitswelt ein
Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Es ist zunächst nur ein freundlicher Appell, den Stadt Kassel und Polizei gemeinsam an die Feiernden auf Straßen und Plätzen richten. Doch nachdem an den vergangenen …
Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.