Königsstraße in neuem Licht: Testphase für neue Beleuchtung gestartet

+
Wie Ufos: Mit der neuen Straßenbeleuchtung wird bei gleichem Energieeinsatz ein wesentlich höheres Beleuchtungsniveau im Vergleich zur alten Beleuchtungsanlage erreicht.

Stadtbaurat Christof Nolda und Stadtrat Dirk Stochla gaben am Mittwochabend den Startschuss für den Testbetrieb der neu eingerichteten hängenden Straßenbeleuchtung in der Unteren Königsstraße.

Kassel. Dort sind in den letzten 14 Tagen insgesamt 18 neue Leuchten aufgehängt und technisch eingerichtet worden. „Die neuen Leuchten in Ringform sind individuell für Kassel und den repräsentativen Charakter der Königsstraße entwickelt worden. In diesen Prozess waren die Städtische Werke Netz + Service und die City-Kaufleute eingebunden. Das Ergebnis ist etwas ganz Besonderes, was stilbildend für die Königsstraße in Kassel sein wird“, erklärt Stadtbaurat Nolda.

Die in Ringform gestaltete Leuchte mit einem Außendurchmesser von einem Meter leuchtet den Straßenraum gleichmäßig aus. Zusätzlich leuchtet auch der seitliche Außenrand der Leuchte im Grundbetrieb weiß. Stadtrat Dirk Stochla erläutert: „Neben der warm-weißen Grundbeleuchtung für die Straße kann der Außenring zu besonderen Anlässen farbig geschaltet werden, wodurch von den Leuchten eine stimmungsvolle Wirkung ausgeht. Auch bei Tag wirken die Leuchten aufgrund ihrer schlichten Erscheinung elegant und ergänzen damit die zurückhaltende Oberflächengestaltung der Fußgängerzone.“

Bringen stimmungsvolles Licht und können farblich angepasst werden: die neuen Lampen.

Die Leuchten werden von den Städtischen Werken Netz + Service GmbH durch ein neues Steuerungssystem geregelt und können bei Bedarf individuell gedimmt werden. Durch die etwa elf Meter hoch hängenden Lichtpunkte wird der Straßenraum im Vergleich zu den früheren Standleuchten besser ausgeleuchtet und die Erkennbarkeit von Personen und Gesichtern verbessert. Dies wird auch das Sicherheitsempfinden bei Dunkelheit erhöhen. Andreas Kreher, Geschäftsführer der Städtische Werke Netz + Service GmbH, weist auf die technischen Qualitäten der neuen Beleuchtung hin: „Die neuen Leuchten bringen nicht nur einen modernen und freundlichen Ton in die Innenstadt. Sie sind auch sehr sparsam. Mit der neuen Straßenbeleuchtung erreichen wir bei gleichem Energieeinsatz ein wesentlich höheres Beleuchtungsniveau im Vergleich zur alten Beleuchtungsanlage. Die alte Beleuchtung hatte eine Beleuchtungsstärke von 7,5 Lux, die neue erbringt 20 Lux im Durchschnitt.“

Die Beleuchtungsstärke (Maßeinheit Lux) gibt an, wie viel Lichtstrom auf eine Fläche trifft. Die Beleuchtungsstärke zum Beispiel einer Haushaltskerze aus einem Meter Abstand beträgt etwa einen Lux. Ausblick: Die Obere Königsstraße wird im Zuge der weiteren Erneuerung der Fußgängerzone 2019 ebenfalls mit den neuen Leuchten ausgestattet. Hier sind zwischen der Fünffensterstraße und dem Königsplatz weitere 42 Leuchten vorgesehen. Zusammen mit den neuen Oberflächen trägt die neue einheitliche Straßenbeleuchtung zu einem zusammenhängenden Erscheinungsbild der Oberen und der Unteren Königsstraße bei. Die weiteren Arbeiten in der Fußgängerzone 2019 beginnen mit dem Lindenhain am Friedrichsplatz. Dafür werden die vorhandenen, teils stark geschädigten Bäume Anfang 2019 gefällt.

Im Anschluss werden die Oberflächen des Lindenhains erneuert. In den Sommerferien 2019 werden von der KVG in der Oberen Königsstraße die Gleise zwischen der Treppenstraße und der Fünffensterstraße erneuert und die Stadt beginnt damit, die restlichen Oberflächen auf der Ostseite der Königsstraße zwischen Treppenstraße und Fünffensterstraße herzustellen. Ende 2019 wird die Neugestaltung der Königsstraße abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Homophober Rassist": Kasseler Jung-Grüne fordern Naidoo-Boykott

Auf der "Hin und Weg Tour" wird Xavier Naidoo am Sonntag, 16. August, ein Open Air-Konzert in Kassel an der Messe geben. Die Grüne Jugend Kassel ruft zum Boykott des …
"Homophober Rassist": Kasseler Jung-Grüne fordern Naidoo-Boykott

Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

So müssen Antragsteller beispielsweise wissen, wie ein Liquiditätsengpass berechnet wird, sie müssen darauf achten, dass vor Inanspruchnahme der Soforthilfe der …
Handwerkskammer warnt: Soforthilfe kann zum Subventionsbetrug führen

Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Es sollte ein toller Skiurlaub werden. Ein unvergesslicher! Und das wurde er, doch ganz anders, als der ehemalige Bundesliga-Star des KSV Hessen Kassel Uwe Habedank und …
Ex-Fußballprofi Habedank aus Kassel im Urlaub infiziert: "Ich zeige Ischgl an"

Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Keine Gottesdienste, Konzerte, Trauungen und Taufen mehr – Aufgrund der Corona-Krise wird in der Martinskirche Ostern per Online-Andacht gefeiert und die …
Andacht per Aufnahme: Martinskirche feiert Ostern digital

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.