Körperweltenausstellung demnächst in Kassel: Gunther von Hagens Plastinarium Teil 2

Über 3.000 Quadratmeter erstreckt sich das Plastinarium. Im Tank unten rechts im Bild kann zum Beispiel ein kompletter Elefant plastiniert werden. Die Tiere versterben auf natürliche Weise und werden von Zoos gespendet. Auch ein Wal lagert noch in Formalin in einem Container auf dem Gelände und wartet auf die Plastinierung.
1 von 9
Über 3.000 Quadratmeter erstreckt sich das Plastinarium. Im Tank unten rechts im Bild kann zum Beispiel ein kompletter Elefant plastiniert werden. Die Tiere versterben auf natürliche Weise und werden von Zoos gespendet. Auch ein Wal lagert noch in Formalin in einem Container auf dem Gelände und wartet auf die Plastinierung.
2 von 9
Früher ist Rurik von Hagens noch mit seinem Vater in Heidelberg von Garage zu Garage gefahren, um die Schritte der Plastination zu überprüfen. Mittlerweile passiert dies alles in Guben im Plastinarium.
3 von 9
Früher ist Rurik von Hagens noch mit seinem Vater in Heidelberg von Garage zu Garage gefahren, um die Schritte der Plastination zu überprüfen. Mittlerweile passiert dies alles in Guben im Plastinarium.
4 von 9
Plastinator Gunther von Hagens testet an Schweinenieren und -herzen neue Kunststoffe.
5 von 9
Plastinator Gunther von Hagens testet an Schweinenieren und -herzen neue Kunststoffe.
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Nächste Woche eröffnet die Körperweltenausstellung in der Kasseler documenta-Halle. Wir waren zu Gast bei Anatom Gunter von Hagens im Plastinarium in Guben.

Guben/Kassel. Zu DDR-Zeiten war Guben nahe der polnischen Grenze bekannt für die Textilindustrie. Doch mittlerweile beherbergt die ehemalige 3.000 Quadratmeter riesige ehemalige Tuch- und Hutfabrik das Plastinarium von Gunther von Hagens (wir berichteten hier). Vor 14 Jahren kaufte der Anatom und Mediziner für einen symbolischen Euro das weitläufige und stark verfallene Areal – zu verdanken war das einem Zufall. Sohn Rurik von Hagen, seit 2011 kaufmännischer Leiter, erzählt, dass ein älterer Herr damals mitbekam, dass von Hagens neue Räumlichkeiten suchte.

Plastinator Gunther von Hagens testet an Schweinenieren und -herzen neue Kunststoffe.

„Es war ein redseliger älterer Herr aus Guben am Telefon und da auch mein Großvater ein älterer redseliger Herr ist (er wird bald 103 Jahre alt, Anm. d. Red.) verkuppelten wir die beiden und dachten, dass die Idee im Sande verläuft“, erzählt Rurik von Hagens die Geschichte. Doch schließlich fuhr man nach Guben und stand vor der verfallenen Fabrik. Es sollte fortan das Plastinarium und die Plastination der Körperspender aufnehmen. Rund 40 Millionen Euro sollen in den Auf- und Umbau geflossen sein, doch bis heute erinnern viele Teile der Gebäude noch an die alte Zeit und teils an die Kasseler Salzmann Factory. Von zeitweise 200 Mitarbeitern sind es heute noch 83, die sich um das Plastinieren der Körper, aber auch im Versand, den Auf- und Abbau der Wanderausstellungen und die Besucher kümmern. „Um an den toten Körper zu arbeiten braucht man vor allem Geduld, Geschicklichkeit und feine Hände. Ein medizinischer Hintergrund ist natürlich von Vorteil, doch plastinieren kann man lernen“, erklärt Sohn Rurik.

Nichts für schwache Nerven: Zu Besuch bei Plastinator Gunther von Hagens Teil 1

Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Fe ldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen.
Plastinator Robert entfettet ein Becken. Nach dem Azeton-Bad verliert das Fleisch seine Farbe und erscheint grau bis braun. Wenn es von den Ärzten oder Unis gewünscht ist, erhalten die Plastinate anschließend die Einfärbung zurück. Verkauft wird nur an ‚qualifizierte Nutzer‘, nicht an Privatpersonen. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt. © Feldle
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt.
Frank Zscholpig arbeitet in der Präparation an einem Kopf. Früher arbeitete er schon in der Hutfabrik, die nun das Plastinarium beherbergt. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten.
Zu Gast im Plastinarium in Guben: Gunther von Hagens und Sohn Rurik von Hagens führen durch die Körperwelten. © Feldle
Die Tiere versterben auf natürliche Weise und werden von Zoos gespendet. Auch ein Wal lagert noch in Formalin in einem Container auf dem Gelände und wartet auf die Plastinierung.

„Leicht sind beispielsweise Arbeiten an den Extremitäten. Also so etwas wie Ablösen von Fett oder das Freilegen von Muskeln am Arm. Die „Champions League“ ist dagegen die Gesichtspräparation, beispielsweise bei Plastinaten für Zahnarztpraxen, wo es wichtig ist, die Nervenstränge gut sichtbar herauszuarbeiten“, so von Hagens. Einer, der diese feinteilige Arbeit beherrscht ist Frank Zscholpig, der früher schon in der Hutfabrik tätig war. Gunther von Hagens bester Schüler und gelernter Anatom leitet mittlerweile das Labor in Guben. „Früher war das noch anders. Als ich Kind war bin ich abends mit meinem Vater durch Heidelberg gefahren und er hat in seinen zehn angemieteten Garagen überprüft, wie die Plastination voranschreitet“, so der 39-jährige Rurik. In Guben hat das Plastinarium nun seine Heimat gefunden, bietet Präparationskurse an, lässt Besucher in der Ausstellungen staunen und vermittelt Wissen über den menschlichen Körper.

Dieses Wissen soll auch ab dem 21. Februar in Kassel vermittelt werden, wenn die Körperwelten-Ausstellungen ‚Eine Herzenssache‘ in die documenta-Halle zieht. Rund 200 Präparate werden zu sehen sein und Herzklopfen vermitteln. Schon jetzt gibt es Tickets für die Ausstellung vom 21. Februar bis 17. Mai online unter www.koerperwelten.deoder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ebbe in der Kasse, aber dickeren Bauch: Wie DJ Ray-D der Corona-Krise trotzt

Mit Mixtapes Online DJ-Schulungen - und gutem Essen - versucht Thorsten Döring die Club-Schließungen zu überstehen
Ebbe in der Kasse, aber dickeren Bauch: Wie DJ Ray-D der Corona-Krise trotzt

Corona-Leere: Foto-Streifzug durch die Kasseler Innenstadt

Weitgehend sind die Plätze und Straßen in Zeiten der Corona-Krise menschenleer.
Corona-Leere: Foto-Streifzug durch die Kasseler Innenstadt

Neuer Ersatzfahrplan: KVG erweitert Betriebszeiten zum 30. März

Die KVG ändert ab dem kommenden Montag, 30. März, ihren seit rund zwei Wochen geltenden Ersatzfahrplan.
Neuer Ersatzfahrplan: KVG erweitert Betriebszeiten zum 30. März

32-Jähriger erleidet bei Schlägerei im Nordstadtpark Stichverletzung am Hintern

Eine Schlägerei zwischen mehreren Männern, die sich am vergangenen Samstagnachmittag in der Kasseler Nordstadt ereignet hat, beschäftigt derzeit die Beamten der Kasseler …
32-Jähriger erleidet bei Schlägerei im Nordstadtpark Stichverletzung am Hintern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.