Kommentar zur drohenden Insolvenz von A.R.M. und Weinkirche

Kassel ohne A.R.M.? Nicht auszudenken. Denn die Adresse gehört zu einem bunten, vielfältigen Nachtleben einfach dazu. Und doch hat sich einiges geändert, findet Redaktionsleiter Victor Deutsch in seinem Zwischenruf

Ralph Raabe ist ein Macher. Vielleicht auch ein Träumer. Denn was er auf dem Gelände an der Werner-Hilpert-Straße im Laufe der Jahre geschaffen hat, schmückt sich nicht ohne Grund mit dem Ruhm einer der beliebtesten Feier-Adressen für Einheimische und auswärtige Nachtschwärmer. Soviel zum Machen. Und dann kamen die Träume: „Hier müsste man doch...“, sagte wohl jeder, der einen Blick in das so lange brach liegende Gewölbe geworfen hat. Und Raabe machte. Und träumte von vielen Events, die die „Weinkirche“ künftig mit Leben füllen werden. Doch die externen Buchungen kamen nicht wie erhofft. Zu schwierig die Raumsituation im Keller, schrumpfend die Etats der Firmen für Feiern und Präsentationen. Hinzu kommt: Mit der neuen Größe ging die Exklusivität der Adresse „A.R.M.“, die seine Fans so schätzen, flöten. Neue Locations kamen, die die Feier-Gemeinde anziehen. Und dann noch der Trend des Nachtlebens: Cornern ist schick, getrunken wird über den Abend hinweg Supermarkt-Ware und nur noch der letzte Drink im Strobo-Licht genommen. Viele Bars, vor wenigen Jahren noch reiner „Vorglüh“-Stopp, halten die Gäste zudem bis weit nach Mitternacht, mit eigenem DJ und freiem Eintritt. Es deutet viel daraufhin, dass der Traum des wunderbaren A.R.M. mit all seinen Facetten für die junge und ältere Ausgehszene ausgeträumt ist. Zu groß die Schuldenlast, als dass es ein Benefiz-Rave retten könnte. Man darf nur hoffen, dass Ralph Raabe irgendwie weitermacht. Kleiner vielleicht, aber bitte weiter.

Hier geht es zum Artikel:

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Kassel-Nord. In der Nacht zum Mittwoch kam es zu zwei Bränden von Gartenhütten auf dem Gelände eines Kleingartenvereins in der Kasseler Nordstadt
20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Sandershäuser Straße in Kassel-Bettenhausen am Sonntag, 1. Dezember, veröffentlicht die Polizei nun Fotos der …
Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Vollsperrung der A7 aufgehoben: Bergungsarbeiten abgeschlossen

Nach dem tödlichen Unfall auf der A 7 am heutigen Morgen ist die Vollsperrung in Richtung Süden soeben aufgehoben worden.
Vollsperrung der A7 aufgehoben: Bergungsarbeiten abgeschlossen

Betrunkener Autofahrer bei Alleinunfall im "großen Kreisel" verletzt

Ein offenbar betrunkener Autofahrer ist gegen 3 Uhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch auf dem Platz der Deutschen Einheit mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen
Betrunkener Autofahrer bei Alleinunfall im "großen Kreisel" verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.