1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Kommentar: Verantwortung übernehmen statt streiten

Erstellt:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Im Rathaus könnte sich schon bald einiges verändern
Im Rathaus könnte sich schon bald einiges verändern © Foto: Fischers Fritz

Der vorliegende Koalitionsvertrag klingt vielversprechend. Jetzt müssen den Worten noch Taten folgen.

Kassel Die „Koalition der Vernunft“ ist auf dem besten Wege bald in die Umsetzung zu kommen. Grüne, CDU und FDP wollen, trotz ihrer Unterschiedlichkeit, für Kassel zusammenarbeiten. Das sind erfreuliche Nachrichten für unsere Stadt!

Die Politik in Kassel wirkte in den letzten Monaten alles andere als kooperativ. Dabei braucht es genau das, um eine Stadt – in guten und noch mehr in schwierigen Zeiten – auf Kurs zu halten und voranzubringen. Es braucht Kooperation, es braucht gemeinsames Handeln im Interesse unserer Stadt. Dass sich Grüne, CDU und FDP hierzu bekennen, lässt aufatmen.

Während die einen also öffentlich streiten, gehen die anderen aufeinander zu und planen die Zukunft unserer Stadt – erstaunlich geräuschlos. Die drei Partner haben die Möglichkeit, Hand in Hand Verantwortung für Kassel zu übernehmen.

Dass sie bereit sind, diese Möglichkeit auch tatsächlich zu nutzen, zeigt, dass sie sich ihrer Verantwortung für unsere Stadt bewusst sind. Der vorliegende Koalitionsvertrag klingt vielversprechend. Jetzt müssen den Worten noch Taten folgen.

Auch interessant

Kommentare