Kontrollen zwischen Stern und Hopla: Haftbefehl vollstreckt, Drogen und Bargeld sichergestellt

Dabei nahmen die Polizeibeamten einen per Haftbefehl gesuchten 32-Jährigen und zwei 20 und 29 Jahre alte Männer wegen Drogenbesitzes vorläufig fest.

Kassel. Im Rahmen der brennpunktorientierten Kriminalitätsbekämpfung im Quartier rund um die Jägerstraße kontrollierte und überprüfte die Kasseler Polizei am gestrigen Montagabend zwischen 17.30 Uhr und Mitternacht knapp 40 Personen. Dabei nahmen sie einen per Haftbefehl gesuchten 32-Jährigen und zwei 20 und 29 Jahre alte Männer wegen Drogenbesitzes vorläufig fest. Zudem stellten sie Betäubungsmittel, Bargeld und ein Handy sicher.

Gegen 18.45 Uhr trafen sie einen 32-Jährigen in der Unteren Königsstraße an der Hauptpost mit Marihuana an. Bei der anschließenden Überprüfung stellten sie fest, dass gegen den aus Somalia stammenden Mann ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen vorlag. Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn auf die Dienstelle. Da er die im Haftbefehl geforderten 345 Euro zahlte, blieben ihm die 23 Tage Ersatzfreiheitsstrafe in einer JVA erspart. Die Konsumeinheit Marihuana stellten sie sicher.

Rund zwei Stunden später nahmen die Beamten den Bereich hinter der Hauptpost ins Visier. Auf dem Weg von der Unteren Königsstraße in Richtung der Gießbergstraße schlug ihnen bereits Marihuana-Geruch entgegen. Sie trafen eine Gruppe junger Männer an und fanden bei der anschließenden Durchsuchungen ihrer Kleidung bei einem 29-Jährigen aus Kenia eine Konsumeinheit Marihuana. Sie nahmen den Mann vorläufig fest und stellten das Marihuana sicher. Er muss sich nun wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels hingegen muss sich ein 20-jähriger Asylsuchender aus dem Landkreis Kassel stellen, dessen Nationalität noch unklar ist. Ihn trafen die Polizisten gegen Mitternacht vor einem Café in der Jägerstraße an. Er hatte nicht nur etwas Kokain dabei, sondern auch 315,- Euro Bargeld in kleinen Scheinen und ein Handy, wie es bei Dealern üblich ist. Die Beamten nahmen den jungen Mann vorläufig fest und brachten ihn auf das Innenstadtrevier.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Beamte führten in der Nacht zum Mittwoch in der Kasseler Nordstadt und im Stadtteil Wesertor Gaststättenkontrollen durch.
Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil kaum zu erkennen gewesen.
Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.