Konzerte an der Fulda: Vom 19. Juli bis 31. August lockt das Kulturzelt

+
Das Kasseler Kulturzelt bietet in diesem Sommer wieder abwechslungsreiche Musik an der Drahtbrücke.

Stand das Kasseler Kulturzelt beinahe vor dem Aus, geht das beliebte Musikfestival in diesem Sommer mit neuem Betreiber-Team und fulminantem Programm weiter.

Das Kulturzelt öffnet seine Pforten! … und dann macht es bäm! Wilde Zeiten hat das Kulturzelt hinter sich. Im frühen Winter 2018 sah es tatsächlich kurz danach aus, dass die Musik das Spiel an der Drahtbrücke einstellen würde. Rauchende Köpfe, die Ideen für die Zukunft der beliebten temporären Konzerthalle ersonnen, leichte Unruhe in der Stadt und schließlich war ein neues Betreiber-Team gefunden. Darauf lief die Maschine noch heißer, sollte doch auch im Sommer 2019 ein volles, tolles Programm an der Fulda stattfinden. Das Team hat alle Hebel in Bewegung gesetzt und jetzt ist sogar der komplizierte Zeltaufbau abgeschlossen. Es bleibt noch wenig Zeit für ein paar Details, bis im Kulturzelt Flo Mega die Saison 2019 mit einem bäm! (so der Name seines neuen Albums!) eröffnen wird.

Was dann folgt, ist eine spannende Konzertreihe, die sich zeigen lassen kann und sicher auch den ein oder anderen Reisewilligen aus weiter entfernten Regionen nach Kassel lockt. Das Programm beweist Mut und Kennerschaft der aktuellen Musik-Szene, bietet dem Musik-Fan ein breites Angebot von Rock (z.B. Milliarden) über Pop (z.B. Sophie Hunger), Weltmusik (z.B. Mayara Andrade) und Jazz (z.B. Makaya McCraven) bis hin zu Singer/Songwriter (z.B. Wallis Bird & Charlie Cunningham) und Hip Hop (Lucille Crew aus Israel!). Absolute Megastars wie Namika und Selig stehen dabei neben sorgfältig und mit großem Gespür ausgewählten Geheimtipps, die bald die ganze Musik-Welt auf dem Radar haben wird. Es können also sagenhafte Entdeckungen gemacht werden, wie das Pulsar- und Horst Hansen Trio sowie Hugh Coltman im Jazzbereich.

Wer weiß, welche Kraft Tango entwickeln kann, sollte das daher kommende El Cachivache Quinteto nicht verpassen. Die fantastische Janne Schra führt eine ganze Reihe toller Frauenstimmen, wie Wallis Bird , Mine, Sophie Hunger und Nouvelle Vague, an. Jungstötter, der dieses Jahr noch in die Clubs bzw. das Zelt passt, gesellt sich zu Milliarden, Isolation Berlin und den Goldenen Zitronen. Alte Bekannte, darunter die 17 Hippies und De-Phazz, spielen ebenfalls wieder auf. Der Sommer wird heiß und schwitzig und wild und manchmal auch cool und lässig.

Wir freuen uns alle, wenn es ab dem 19. Juli um 19.30 Uhr plötzlich bäm! an der Fulda macht. Infos, Programm und Tickets gibt es unter: kulturzelt-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Die preisgekrönte Burgen- und Schlösser-Kooperation wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die …
Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Technomathematik - Hochschule führt neuen Studiengang für die digitalisierte Arbeitswelt ein
Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Es ist zunächst nur ein freundlicher Appell, den Stadt Kassel und Polizei gemeinsam an die Feiernden auf Straßen und Plätzen richten. Doch nachdem an den vergangenen …
Wüste Straßenparties: Stadt und Polizei drohen mit Sperrungen und Alkoholverkaufsverbot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.