Kopfnüsse und Spuck-Attacke: Drogenkäufer greift Ordnungspolizisten in Kassel an

Am Donnerstagnachmittag beobachteten vier Ordnungspolizeibeamte der Stadt Kassel in der Innenstadt ein Drogengeschäft.

Kassel. Bei der anschließenden Kontrolle griff ein 27-Jähriger die Ordnungspolizisten körperlich an. Zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes wurden verletzt.

Mit Unterstützung von hinzugeeilten Polizeibeamten konnte der Mann festgenommen werden. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.

Wie die Beamten berichten, beobachteten die uniformierten Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Kassel in der "Unteren Königsstraße" gegen 14 Uhr, wie der in Kassel wohnende 27-Jährige in der Fußgängerzone Drogen bei einer unbekannten Person kaufte. Der Verkäufer konnte unerkannt flüchten. Den Drogenankäufer kontrollierten die Ordnungsamtsmitarbeiter. Dabei wurde der Mann sofort aggressiv und griff die Ordnungspolizisten an.

Er bespuckte sie und verteilte Kopfnüsse in ihre Richtung. Weiterhin biss er einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes ins Handgelenk. Zwei 27- und 51-jährige Ordnungspolizisten erlitten Verletzungen und mussten sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Den festgenommenen Mann brachte eine Streife des Polizeireviers Mitte auf die Dienststelle.

Sie fertigten Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen sowie Körperverletzung. Nach den erforderlichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige entlassen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.