LKW krachte durch Mitteleitplanke: Feuerwehr musste eingeschlossenen Fahrer befreien

Am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr kam es auf der A7 etwa in Höhe des Kasseler Südkreuzes zu einen schweren LKW Unfall. Foto: Feuerwehr Kassel
+
Am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr kam es auf der A7 etwa in Höhe des Kasseler Südkreuzes zu einen schweren LKW Unfall. Foto: Feuerwehr Kassel

Kassel. In der Nacht kam es zu einem schweren Unfall: Ein LKW krachte gegen einen Tankzug, durchbrach die Mittelleitplanke und erfasste PKW.

Kassel. Am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr kam es auf der A7 etwa in Höhe des Kasseler Südkreuzes zu einen schweren LKW Unfall. Der Fahrer eines Lastzuges war unterwegs in Richtung Guxhagen. Offensichtlich erkannte er in einer Steigungsstrecke einen vor ihm langsam fahrenden Tankzug zu spät und versuchte mit einem Ausweichmanöver die Situation zu retten. Hierbei krachte er jedoch zunächst mit dem Fahrerhaus an das Heck desTankzuges. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Hängerzug, durchbrach die Mittelleitblanke und fuhr auf die Gegenfahrbahn.

Eine in Richtung Kassel fahrende PKW Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und wurde von dem LKW an der Fahrerseite erfasst. Mit nur leichten Verletzungen konnte sich die Frau aus dem Fahrzeug befreien. Während der Anhänger des Unfall Lkws auf der Gegenfahrspur zum stehen kam, stürzte der LKW um und krachte mit dem Führerhaus in die Leitblanke. Die Feuerwehr musste den im Fahrerhaus eingeschlossenen Mann befreien. Er wurde ebenso wie die Frau mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein Bergungsunternehmen wurde beauftragt mit einem Kran den umgestürzten LKW aufzustellen. An der Unfallstelle sind jede Menge Kraftstoffe ausgelaufen, die zunächst beseitigt werden müssen. Wie lange dies noch in Anspruch nehmen wird, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Bei dem am Unfall beteiligten Tankzug entstand zum Glück kein Leck. Jedoch mussten die 33.000 Liter Heizöl umgeladen werden.

Auf Grund der Vollsperrung in beide Richtungen kam es zu erheblichen Behinderungen und Kilometer langen Staus. Die Auffahrt von der A44 in Richtung der A7 wurde musste von der Polizei ebenfalls voll gesperrt werden. Hier staute sich der Verkehr bis zum Westkreuz Kassel. Nach Angaben der Feuerwehr Kassel wird der Sachschaden auf rund 250.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handel will in Kassel kein 2G
Kassel

Handel will in Kassel kein 2G

Angst vor Shitstorm und eingeschlagenen Schaufenstern
Handel will in Kassel kein 2G
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Kassel

10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Nach dem Unentschieden auswärts gegen Göppingen empfängt die MT Melsungen am Donnerstag, 21. Oktober, den Bergischen HC. Hier gibt es Karten zu gewinnen.
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.