Kultursommer Nordhessen zieht erfreuliche Bilanz - und geht mit neuem Logo ins Jubiläumsjahr

+
Die Freunde des Kultursommers hatten beim Abschlusskonzert der diesjährigen Saison zum Empfang geladen: (v.li.) Helmut Berger (Schatzmeister Freunde des Kultursommers Nordhessen e. V.), Maren Mattes (Kultursommer-Intendantin) und Heike Fehr-Harms (Vorsitzende Freunde des Kultursommers Nordhessen e. V.).

Mit einer „Musik in Bildern“ und dem Nationalen Jugendorchester der Niederlande beendete der Kultursommer Nordhessen am Wochenende seine Saison 2018 im Kongress Palais Kassel.

Kassel. „Hinter uns liegt eine erfreuliche Saison“ fasste die Intendantin Maren Matthes beim Abschlusskonzert zusammen. Etwa 20.000 Zuschauer besuchten die 80 Veranstaltungen, was in diesem Jahr einer Auslastung von 90 Prozent entspricht. Die großen Veranstaltungen in Fritzlar vor dem Dom, der Reithalle in Kassel und im Schlosshof von Rotenburg waren nahezu ausverkauft, immer größerer Popularität erfreuten sich auch die Klappstuhl- und Waldkonzerte. Der Kultursommer Nordhessen feiert im nächsten Jahr 30. Geburtstag (dazu gönnt man sich ein neues Logo) und wird vom 26. Mai bis zum 15. August 2019 stattfinden. Wieder dabei ist auch das Eröffnungsfest im Schlosspark Wilhelmsthal zu Pfingsten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Nach einer längeren Dekade beim Männermagazin Men’s Health und Kolumnist bei Barbara Schönebergers Magazin Barbara, hat Björn Krause nun sein erstes Buch veröffentlicht
Achso ist das... Ex-Kasseler Björn Krause spricht in Buch aus, was Männer denken

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.