Kurioser Unfall in Kasseler Kohlenstraße: Fahrzeug total zerstört

Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
1 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
2 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
3 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
4 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
5 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
6 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
7 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
8 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.

Kleinwagen mäht Schild um und landet auf dem Dach. Ein Gutachter war vor Ort, um die Ursache zu ermitteln.

Kassel - Am Freitag kam es gegen 22.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kohlenstraße in der Kasseler Innenstadt. Zeugen berichteten, dass in Höhe der Hausnummer 69 ein PKW auf dem Dach liegen würde.

Die mit den ersten Ermittlungen betreuten Einsatzkräfte des Polizeireviers Südwest stellten beim Eintreffen am Unfallort fest, dass sich ein Kleinwagen der Marke Mazda überschlagen hatte und auf dem Dach in der Kohlenstraße zum Stillstand kam. Der Fahrer des PKW befand sich noch im Fahrzeug und musste geborgen werden. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall aus dem Wagen geschleudert und befand sich beim Eintreffen der Streifen auf dem Bürgersteig. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und wurden zur ärztlichen Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Derzeit besteht keine Lebensgefahr.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 22-jährige männliche Unfallverursacher aus Kassel mit einem weißen Mazda die Kohlenstraße in Richtung Innenstadt.

Aus bislang ungeklärten Gründen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und streifte höchstwahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Verkehrsinsel in Höhe des dortigen Lidl Marktes und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort beschädigte er noch den Zaun eines angrenzenden Grundstücks und streifte einen Baum, bis er sich überschlug und auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam. Der Beifahrer, ein 40 jähriger Mann aus Baunatal wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich.

Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt. Die Kohlenstraße war für über eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Band Mykket Morton mit neuem Video

"Moment of Gold" heißt das Lied, zu dem nun das Video veröffentlicht wurde. Die Dreharbeiten fanden in Eschwege und Hessisch Lichtenau statt.
Kasseler Band Mykket Morton mit neuem Video

Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Bei Hypnose denken viele, dass man willenlos gehorcht. Blödsinn, kann die Methode  Menschen wirklich helfen. Der Hypnosystemische Therapeut Benjamin Lang zeigt es.
Im Unterbewusstsein Lösungen finden: Entspannung unter Hypnose im Selbsttest

Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Von großen Gartenidealen bis zum beliebten Quartierspark führt die neue Broschüre „Gärten und Parks in Kassel“, die Kassel Marketing jetzt vorstellte.
Neue Broschüre zu Kasseler Parks und Gartenanlagen

Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Im Fall des ermordeten 77-jährigen Hans-Günter Z. wurde jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen. Der 64-jährige Mann steht im Verdacht, für den Tod von Hans-Günter Z. …
Tötungsdelikt in Karlsbader Straße: Tatverdächtiger festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.