Kurioser Unfall in Kasseler Kohlenstraße: Fahrzeug total zerstört

Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
1 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
2 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
3 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
4 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
5 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
6 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
7 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.
8 von 17
Totalschaden nach einem Unfall in Kassel.

Kleinwagen mäht Schild um und landet auf dem Dach. Ein Gutachter war vor Ort, um die Ursache zu ermitteln.

Kassel - Am Freitag kam es gegen 22.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kohlenstraße in der Kasseler Innenstadt. Zeugen berichteten, dass in Höhe der Hausnummer 69 ein PKW auf dem Dach liegen würde.

Die mit den ersten Ermittlungen betreuten Einsatzkräfte des Polizeireviers Südwest stellten beim Eintreffen am Unfallort fest, dass sich ein Kleinwagen der Marke Mazda überschlagen hatte und auf dem Dach in der Kohlenstraße zum Stillstand kam. Der Fahrer des PKW befand sich noch im Fahrzeug und musste geborgen werden. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall aus dem Wagen geschleudert und befand sich beim Eintreffen der Streifen auf dem Bürgersteig. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und wurden zur ärztlichen Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Derzeit besteht keine Lebensgefahr.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 22-jährige männliche Unfallverursacher aus Kassel mit einem weißen Mazda die Kohlenstraße in Richtung Innenstadt.

Aus bislang ungeklärten Gründen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und streifte höchstwahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Verkehrsinsel in Höhe des dortigen Lidl Marktes und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort beschädigte er noch den Zaun eines angrenzenden Grundstücks und streifte einen Baum, bis er sich überschlug und auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam. Der Beifahrer, ein 40 jähriger Mann aus Baunatal wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich.

Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt. Die Kohlenstraße war für über eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.