Kurz eingenickt - dann war das Handy weg

+

Kassel. Einer 43-Jährigen aus Berlin wurde während eines Nickerchens im Zug das Handy geklaut. Zum Glück hatte sie sich gemerkt wer neben ihr saß.

Kassel/Fulda. Handy im Schlaf gestohlen, so erging es gestern Nachmittag einer 43-Jährigen aus Berlin, die mit dem ICE von Kassel-Wilhelmshöhe nach Fulda unterwegs war. Sie sei nur kurz eingenickt, als es passiert sein muss, sagte die Frau den Bundespolizisten. Die Berlinerin informierte sofort zwei Bundespolizisten, die mit ihr im Zug fuhren. Ihr Verdacht fiel auf einen Jugendlichen, der anfangs neben ihr saß.

Dank ihrer exakten Personenbeschreibung konnte der Tatverdächtige schnell gefasst werden. Das Mobiltelefon der Bestohlenen wurde bei der Durchsuchung des Jungendlichen gefunden und der 43-Jährigen zurückgegeben. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Jugendliche aus Marokko, der allein und ohne Ausweispapiere unterwegs war, zur Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende nach Gießen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulstart in Corona-Pandemie: Mehrstufige Konzepte für Schulen, Kitas und Horte in Kassel

Es gilt eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in den Schulgebäuden.
Schulstart in Corona-Pandemie: Mehrstufige Konzepte für Schulen, Kitas und Horte in Kassel

Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

Einen unter Alkoholeinfluss stehenden Exhibitionisten nahmen Beamte des Polizeireviers Mitte am gestrigen Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt fest.
Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Zu einem Raubüberfall, bei dem zwei bislang unbekannte Täter einen 60 Jahre alten Mann zufolge geschlagen, getreten und dann bestohlen haben, soll es am Montagabend in …
60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Tobias Winter ist neuer Leiter der Feuerwehr Kassel, der 39-Jährige war bislang stellvertretender Leiter. Winters Vorgänger Norbert Schmitz ist im September vergangenen …
Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.