Ladendieb gerät unter die Räder

+

Einem 36-Jährigen wurde die Flucht nach einem Ladendiebstahl zum Verhängnis.

Kassel. Am Samstag, 31.01.15, kam es in der Kasseler Innenstadt zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall.Ein 36-jähriger Ladendieb aus Limburg-Elz wurde gegen 13.00 Uhr zunächst von Angestellten eines Geschäftes in der Innenstadt und im weiteren Verlauf von einem Mitarbeiter des Kasseler Ordnungsamtes verfolgt.

Aus der Straße Im Graben kommend wollte der Verfolgte dann die Kurt-Schumacher-Str. überqueren. Ein vom Stern Richtung Altmarkt auf dem rechten Fahrstreife fahrender Lkw-Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen, ein auf dem linken Fahrstreifen in derselben Richtung fahrender Pkw-Fahrer, der von einem 64-jährigen Mann aus Kasselgesteuert wurde, hatte jedoch keine Chance, den Mann rechtzeitig zu erkennen und erfasste ihn frontal mit seinem Fahrzeug.

Der Flüchtende erlitt dabei schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde zur stationären Versorgung in ein Kasseler Krankenhaus transportiert. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Loßbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein unbekannter Autofahrer eine 55-jährige Frau erfasste, die an einer grünen …
Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.