Ladendieb transportiert Beute im Einkaufswagen

Im Kasseler Norden hat die Polizei einen Dieb festgenommen, der am Montagabend gestohlene Farbe und Tapetenkleiter in einem Einkaufwaren nach Hause schob. Auch im Wagen: Schwangerschaftstests.

Kassel. Beamte des Polizeireviers Nord nahmen am Montagabend einen 35-Jährigen auf der Holländischen Straße fest, der kurz zuvor Farbe und Tapetenkleister aus einem Renovierungs-Discounter entwendet hatte. Er schob seine Beute in einem Einkaufswagen des Marktes nach Hause.

Wie die festnehmende Funkstreife berichtet, informierte ein Mitarbeiter des Discounters, der an der Holländischen Straße und Niedervellmarer Straße liegt, gegen 19.15 Uhr die Polizei und berichtete von der Alarmauslösung im Markt, da ein Mann durch eine Notausgangstür mit einem Einkaufswagen geflüchtet war. Die Beamten trafen den Mann im Rahmen der Fahndung an der Holländischen Straße an. Er hatte bereits einige hundert Meter stadteinwärts zurückgelegt. Im Wagen drei Eimer Farbe, sechs Packungen Tapetenkleister und zwei Schwangerschaftstests.

Die Polizisten nahmen den 35-Jährigen fest und brachten die Renovierungsartikel samt Einkaufswagen zurück zum Markt. Da die originalverpackten Schwangerschaftstests nicht zum Marktsortiment gehörten und der Mann keine Quittung vorlegen konnte, stellten die Beamten diese sicher und brachten den Festgenommenen zunächst aufs Revier.

Der 35-Jährige muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten. Möglicherweise in einem weiteren Fall, da die Schwangerschaftstest nach seiner Einlassung aus einer Drogerie am Struthbachweg stammen. Strafverschärfend kommt hinzu, dass der 35-Jährige beim Diebstahl ein Taschenmesser einstecken hatte. Dieses fanden die Beamten bei der Durchsuchung seiner Kleidung. Daher lautet der Vorwurf nun: Diebstahl mit Waffen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Am späten Mittwochabend wurde in einem Kasseler Krankenhaus ein 18-Jähriger mit Stichverletzungen vorstellig.
Unbekannte sollen 18-Jährigen in Kasseler Schützenstraße mit Messer schwer verletzt haben

Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Die heute angekündigte Streichung von mehr als 800 der bundesweit 2000 Arbeitsplätze beider Fusionspartner ist für die IG BCE ebenso überzogen wie unrealistisch.
Gewerkschaft kritisiert geplanten Jobabbau bei Wintershall-DEA

Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Die Rauschfahrt eines 29-jährigen Autofahrers aus Vellmar endete am Mittwochabend in Kassel-Mitte mit einem heftigen Auffahrunfall.
Alkoholisierter Autofahrer verursacht heftigen Auffahrunfall und verletzt 20-Jährige in Kassel

Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Mit dem Zusammenschluss von Wintershall und DEA und den daraus resultierenden Synergieeffekten kommt es zu massiven Stellenabbau: 1.000 Jobs werden wegfallen. Der größte …
Stellen-Schock bei Wintershall: 200 von 650 Jobs in Kassel weg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.