Pkw landet nach Unfall im Gleisbett: Behinderungen im Straßenbahnverkehr

Ein Unfall auf der B 7 in Richtung Norden bei Vellmar führte am heutigen Morgen zu Verkehrsbehinderungen im Straßenbahnverkehr.

Kassel. Ein Pkw war nach dem Zusammenstoß mit einem Sattelzug im Gleisbett gelandet und konnte dort nur durch einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Autofahrer war bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden. Da der genaue Unfallhergang bislang noch nicht abschließend geklärt ist, sucht die Polizei nun nach Unfallzeugen.

Der Zusammenstoß der beiden auf der B 7 in Fahrtrichtung Norden fahrenden Fahrzeuge hatte sich gegen 6.40 Uhr am Morgen in Höhe der Warburger Straße ereignet. Die eingesetzten Beamten gehen aufgrund der Spurenalge davon aus, dass der aus Baunatal stammende 56-jährige Fahrer eines Sattelzuges beim Wechseln vom linken auf den rechten Fahrstreifen offenbar den dort fahrenden Nissan Micra eines 37-Jährigen aus Niestetal übersehen hatte.

Die Sattelzugmaschine hatte den Pkw im hinteren linken Bereich angestoßen, woraufhin sich der Wagen um 180 Grad drehte und nach links von der Fahrbahn abkam. Im Gleisbett der Straßenbahn kam der Nissan schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen, hatte dabei jedoch auch Schottersteine aus dem Gleisbett aufgewirbelt, die auf die Gegenfahrbahn flogen. Dort traf ein Stein den in Richtung Kassel fahrenden VW Polo eines 51-Jährigen aus Ahnatal am linken hinteren Kotflügel und hinterließ an diesem eine tiefe Delle.

Der im Gleisbett stehende Nissan, an dem Totalschaden entstanden war, konnte schließlich gegen 8 Uhr von einem Abschleppwagen geborgen und die Sperrung der Straßenbahngleise in Richtung Vellmar wieder aufgehoben werden. Zu größeren Behinderungen im Fahrzeugverkehr auf der Bundesstraße war es nicht gekommen. Den bei dem Unfall entstandenen Gesamtsachschaden beziffern die Beamten auf knapp 4.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Nord in Vellmar geführt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.