Lebensgefühl auf 20 Zoll-Rädern: Ex-Handballer Ferdi Bensch berichtet über seine BMX-Leidenschaft

Die Stadt ist sein Revier: In der Öffentlichkeit trainiert Ferdi Bensch am Liebsten. Unser Bild zeigt ihn vorm Kasseler Rathaus und stammt aus dem Buch „Aufgesattelt Kassel auf dem Weg zur Fahrradstadt“. Foto: Schaumlöffel

Neben der Skatehalle Kesselschmiede sind verschiedene Plätze und Orte in der Stadt sein Revier

Kassel. „Wenn ich auf meinem BMX-Rad sitze und losrolle, kann ich super abschalten und entspannen“, berichtet Ferdi Bensch. Der 25-Jährige beherrscht sein Rad und Kunststücke so gut, das er für einige Sponsoren fährt und auch an Wettbewerben im Ausland teilnimmt.

In der Kasseler BMX-Szene gilt er als Nachwuchsstar, von dem man in Zukunft noch einiges hören wird. Dabei hätte Ferdi sein Talent fast nicht ausgelebt. Denn eigentlich war er leidenschaftlicher Handballer in Baunatal. „Ich spielte sechs Jahre lang im Verein. Dann meinte ein Kumpel von mir, ob ich nicht Lust hätte, mal mit auf den Skateplatz zu kommen.“ Da war es um den heute in Ahnatal wohnenden Industriemechaniker geschehen: „Das Ganze hat mich so fasziniert, dass ich mir ein gebrauchtes BMX gekauft habe, ohne meine Eltern vorher zu fragen.“ Im Lauf der Zeit rückte BMX-Fahren immer mehr in seinen Fokus und Ferdi entschloss sich, das Handballspielen aufzugeben.

„Beim BMX-Fahren fühle ich mich einfach freier, weil da nicht dauernd ein Trainer in der Nähe ist, sondern ich machen kann, worauf ich Lust habe.“ Neben der Skatehalle Kesselschmiede sind verschiedene Plätze und Orte in der Stadt sein Revier und das seiner BMX-Freunde. „Wenn in anderen Städten Wettbewerbe anstanden, bin ich da ebenfalls mit meinen Jungs hin. Irgendwann haben mich dann dort Sponsoren angefragt und ich habe mich auch bei einigen beworben.“ U.a. fährt Ferdi nun für „Fettarme Milch“, und mehrere Bekleidungsfirmen wie Nike SB. An der Weltmeisterschaft in Köln hat der Ahnataler ebenfalls teilgenommen und landete dabei im mittleren Feld. Sein Ziel ist es, den Sport weiter auszubauen und mehr Wettbewerbe zu fahren. Seinen Job will er für ein Leben als BMX-Profi aber nicht aufgeben.

Seine Inspirationen holt sich Ferdi von Videos. Und in seinen selbstgedrehten Clips zeigt Ferdi auch gern, das manche Tricks alles andere als einfach sind. Denn während viele BMX-Stars auf ihren Social Media-Profilen nur gelungene Sachen zeigen, zeigt Ferdi auf Facebook und Instagram oft erst einmal die Stürze, bevor die fehlerfreie Fahrt kommt. Zu den aktiven BMX-Fahrern in Kassel gehören rund zehn Leute, wie Ferdi berichtet. Seinen nächsten Wettbewerb hat Ferdi im Dezember in Aurich. Und: Der BMX-Fahrer ist auch für Veranstaltungen zu buchen.

Wer selbst Interesse am BMX-Fahren hat: Ein offenes BMX-Training findet jeden Sonntag ab 20 Uhr in der Skatehalle Kesselschmiede statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Romy Frömer näht und häkelt außergewöhnliche Kleidungsstücke. Sie sind klitzeklein und für besondere Menschen gedacht: Frühchen und verstorbene Babys, sogenannte …
Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Es hat schon Tradition: Das Kasseler DJ-Treffen! Am Donnerstag fand das Meeting im Gleis statt
Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

Der Ticket-Vorverkauf startet am Mittwoch, 23. Oktober
Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.
MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.