Leiche in der Fulda: Frau (47) identifiziert - keine Hinweise auf Fremdverschulden

+
Am Sonntag wurde in der Fulda im Kasseler Stadtteil Wolfsanger/Hasenhecke eine Wasserleiche gefunden. Das Bild zeigt eine andere Stelle der Fulda, nicht den Fundort.

Nachdem am Sonntagnachmittag in der Fulda bei Kassel-Wolfsanger eine Wasserleiche gefunden worden war, konnte die Identität der Toten bei der Obduktion geklärt werden.

Bei der am Sonntag in der Fulda gefundenen Frauenleiche handelt sich um eine 47 Jahre alte Frau aus Kassel, die zuletzt im Stadtteil Wesertor wohnte. Die am heutigen Dienstagmittag durchgeführte Obduktion brachte zudem keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Es bleibt derzeit offen, ob ein Unfall oder eine andere Ursache zugrunde liegt. Dies ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen durch die Kasseler Kripo.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

450 Porzellanetiketten für Insel Siebenbergen

Die Blumeninsel "Siebenbergen" am Rande der Kasseler Innenstadt. Sie ist ein botanisches Kleinod, das jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Besuchermit ihrer Pflanzen- und …
450 Porzellanetiketten für Insel Siebenbergen

Klassisches und BMX-Show: Kasseler Verlage öffneten Türen

Unterschiedlicher hätten die Darbietungen beim Tag der offenen Tür der Kasseler Musikverlage Furore, Merseburger & PAN und vom Euregioverlag nicht sein können. Und doch …
Klassisches und BMX-Show: Kasseler Verlage öffneten Türen

Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Die preisgekrönte Burgen- und Schlösser-Kooperation wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die …
Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Technomathematik - Hochschule führt neuen Studiengang für die digitalisierte Arbeitswelt ein
Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.