Leserbrief: Rechtsradikale genau beobachten

Leserbrief zum Briefwechsel von Rainer Hahne.

Sehr geehrter Herr Hahne,

Ihre Beiträge sind manchmal interessant, zeigen aber immer mehr, wie linkslastig Sie und die Presse allgemein ist. Weil der Innenminister nicht Ihre Meinung und die von Presse und Fernsehen vertritt, passt er besser in ein " ruhiges Hochtal in Bayern".

Er spricht die Probleme an, die nun mal objektiv da sind, ob Ihnen und den Linken das passt oder nicht, und das ist richtig so. Deutschland braucht solche Leute. Wenn zur Zeit eine Hetzjagd stattfindet, dann gegen diejenigen, die mutig ihre Meinung vertreten, egal ob es Ihnen gefällt oder nicht. Sie müssen die Leser nicht erziehen wollen. Die sind mündig genug, sich selbst eine Meinung zu bilden. Dazu gibt es Möglichkeiten genug.

Ich bin gespannt, ob Sie sich auch über den Linkspopulismus demnächst einmal auslassen, über die rüpelhafte Art einiger SPD-Abgeordneter in der letzten Bundestagssitzung. Das hätte sich ein AFD-Abgeordneter einmal wagen sollen! Ist Ihr Beitrag evtl eine Bewerbung für die ZDF-Sendung der Heute-Show? Vielleicht sehen Sie sich die letzte Sendung mal an und schreiben dazu Ihre Meinung.

Freundlichst Hartmut Weldner

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Bis zum Jahresende wird im A.R.M an der Werner-Hilpert-Straße 22 gefeiert, als gäbe es kein Morgen. Gibt es auch nicht, sagt jetzt Ralph Raabe gegenüber dem EXTRA TIP. …
Marke A.R.M. am Ende - Grundstück in Kassel bleibt Club-Standort

Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Bei einem Unfall an der Kreuzung "Katzensprung" ist am Mittwochmorgen ein 10 Jahre altes Kind verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Kind bei Unfall am Katzensprung verletzt: Polizei sucht Fahrer eines silbernen VW

Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

Ein Polizeibeamter wurde dabei so verletzt, dass er ins Krankenhaus musste.
Nach Schlägen und Tritten gegen anderen Mann: Betrunkener wehrt sich auch gegen Festnahme

40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Etwa 40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge erbeuteten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Brautmodengeschäft an der Wilhelmshöher Allee.
40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge bei Einbruch gestohlen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.