1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Live aus dem Hugenottenhaus: „100 Menschen 100 Tage“ - Begleitendes Projekt zur aktuellen Ausstellung „erste Hilfe“

Erstellt:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Direkt aus dem Hugenottenhaus wird die Programmreihe gestreamt. Im Bild: Yasmin Moalem im Interview mit Markus Groda (Initiative Seebrücke).
Direkt aus dem Hugenottenhaus wird die Programmreihe gestreamt. Im Bild: Yasmin Moalem im Interview mit Markus Groda (Initiative Seebrücke).  © Foto: Heussner

 An jedem Tag der Ausstellung im Hugenottenhaus, wird ein Mensch eingeladen, von seinem Erlebnis einer Ersten Hilfe zu berichten. Hier geht es im direkten und übertragendem Sinn um erste Hilfe. 

Kassel Seit 2019 leitet das Künstlerpaar Silvia und Lutz Freyer mit maßgeblicher Unterstützung von Udo Wendland das Hugenottenhaus mit der Kunstzone in der Mitte Kassels. Die Café/Bar Perle von Tochter Maren Freyer ist darüber hinaus als Kommunikationsort und Treffpunkts ein wesentlicher Teil des Kunst- und Kulturortes.

Mit „erste hilfe : first aid“ (Ausstellung im Rahmen der documenta fifteen erwartet die Besucher dort gerade ein Ausstellungsprojekt, das von Vernetzung und Zusammenarbeit, Vertrauen in die Kunst und ihrer Wirkmächtigkeit geprägt ist. Besucherangebote lassen Menschen aller Altersgruppen zu Mitwirkenden werden.

Und an jedem Tag der Ausstellung im Hugenottenhaus, die parallel zur documenta öffnet (nur Montag und Dienstag ist geschlossen), wird ein Mensch eingeladen, von seinem Erlebnis einer Ersten Hilfe zu berichten. Hier geht es im direkten und übertragendem Sinn um erste Hilfe.

Naherholung mitten in der Stadt: Das Hugenottenhaus mit der Kunstzone und der Bar Perle. Studentin Coretta Klau nutze den besonderen Ort für eine Kunstpause.
Naherholung mitten in der Stadt: Das Hugenottenhaus mit der Kunstzone und der Bar Perle. Studentin Coretta Klau nutze den besonderen Ort für eine Kunstpause.  © Foto: Schaumlöffel

Dieser Impuls wird aufgezeichnet und zu einem Film. Initiiert von Lutz Freyer in Zusammenarbeit mit Stephan Haberzettl von artort.tv und Yasmin Moalem und Pascal Heußner.

Zu finden sind die Sendungen in den sozialen Medien des Hugenottenhauses sowie unter www.artort.tv

Demnächst dort zu Gast:

27.07 Ursel Schlicht - ist eine deutsche Pianistin und Musikwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Jazz, Improvisation und Komposition.

28.07. Martina Keller - Nachhaltiges Wirtschaften

29.07 Rudy Roy - engagiert sich in einem Schulprojekt in Malawi

31.07 Jero van Nieuwkoop mitbegründer Raamwerk Kassel

3.08 Herta Schindler, Systematische Biographiearbeit

4.08 Jens Steuber

5.08 Stefan Mennemeier, Supervision für Kriesenhelfer und Kriesenpsychologen (gerade Ukraine)

06.07. Roger Fischer, Wir reden über Geld und die Möglichkeit einer Alternativwährung

07.07, Bertram Hilgem, Wir reden über die Rotarier und wie sie Kindern das schwimmen bei bringen

11.07. Axel Garbelmann und Anna Pagel von der Seebrücke

13.07 Michael Reuter - ehm. Landtagsabgeordneter

Auch interessant

Kommentare