Lkw-Ersatzrad verursacht 10.000 Euro Schaden

Foto: Archiv
+
Foto: Archiv

Am Mitwoch verlor ein unbekannter Lkw ein Ersatzrad auf der A 44. An nachfolgenden Autos entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Kassel. Nach einer Unfallserie vom vergangenen Mittwoch sucht die Polizei nun öffentlich nach dem Unfallverursacher.

Die Unfallserie auf der A 44 Kassel - Dortmund zwischen den Anschlussstellen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg löste am vergangenen Mittwoch um kurz vor 12 Uhr ein verlorenes Lkw-Ersatzrad aus. Gegen 11.50 Uhr waren nacheinander drei Autofahrer gegen oder über das Hindernis gefahren und hatten dabei ihre Pkw zum Teil erheblich beschädigt.

Das Lkw-Ersatzrad muss sich kurz zuvor aus der Halterung an einem Lkw gelöst haben und war kurz vor dem Parkplatz "Hirzstein" in Fahrtrichtung Dortmund auf dem mittleren von drei Fahrstreifen zum Liegen gekommen. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, von welchem Lkw das Reserverad verloren wurde.

An den Fahrzeugen entstanden Schäden im Frontbereich und am Unterboden, wo vor allem die Vorderachsen und Ölwannen betroffen waren. Die Autofahrer, eine 29 Jahre alte Frau aus Edertal, ein gleichaltriger Mann aus Münster und ein 23-jähriger Autofahrer aus Wolfhagen kamen mit dem Schrecken davon. Die Sachschäden an den drei Autos betragen insgesamt rund 10.000 Euro.

Hinweise für die Polizeiautobahnstation Baunatal nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Der Schwerpunkt lag neben den technischen Veränderungen an den Fahrzeugen auch auf verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“

Vier Anbieter sind mittlerweile mit ihren Miet-Elektrorollern in Kassel vertreten. Und die Probleme nehmen zu. Sowohl beim Fahren als auch beim Abstellen werden …
Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“

Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Die Flucht endete mit einem Unfall.
Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Die schönsten Instagram-Hotspots in der Stadt, denn #kasselistschön

Das Kassel einige besondere Shootingorte zu bieten hat, zeigt auch der Hashtag #kasselistschön, unter dem man auf der Fotoplattform rund 33.000 Postings findet.
Die schönsten Instagram-Hotspots in der Stadt, denn #kasselistschön

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.