Männerbusen soll weg: Ex-Kasseler Schlagersänger macht mutiges Geständnis

+
Nicht alle Männer reden so offen über das Thema Gynäkomastie. Andy Andress schämt sich für seinen Männerbusen und will ihn loswerden.

Das Jahr 2019 ist für Andy Andress das Jahr der Veränderung. Seine Haare hat er bereits im Januar schon grau-silber färben lassen, nun steht eine Schönheitsoperation an

Kassel. Das Jahr 2019 ist für Andy Andress das Jahr der Veränderung. Seine Haare hat er bereits im Januar schon grau-silber färben lassen, nun steht eine Schönheitsoperation an: „Ich will mich tunen lassen“, so der Schlagersänger salopp. Doch dahinter steckt ein Problem, das viele Männer haben. Aber nur wenige reden darüber! Der gebürtige Kasseler und Wahlkölner begeistert Schlagerfans mit Songs wie “Heut' Abend hab ich Kopfweh” oder “Der Würfel fällt”.

Der gebürtige Kasseler und Wahlkölner begeistert bundesweit Schlagerfans und organisiert auch Schlagerreisen ins Ausland.

Seit Jahren leidet der 34-Jährige aber unter seinem Körper – unter sogenannten Männerbrüsten. Gynäkomastie lautet der medizinische Fachbegriff. Die männliche Brust ähnelt dabei von Form und Aussehen einer weiblichen Brust. „Ich habe ein knappes B-Körbchen“, berichtete Andy. Seit seinem 15. Lebensjahr leidet der unter den vergrößerten männlichen Brüsten. Er hat schon mit viel Sport und auch mit Diäten versucht, sie loszuwerden. Nichts hat geholfen. Deshalb hat sich Andy nun für eine Operation entschieden.

 „Am 18. März lasse ich mich in Bergisch Gladbach operieren und die Brust korrigieren.“ Den Grund für seinen Busen stellten Ärzte nach einer Untersuchung 2008 fest. Eine hormonelle Störung ist in seinem Fall für das vermehrte Drüsengewebe verantwortlich. Der Leidensdruck bei Andy Andress scheint nun zu groß geworden zu sein. Er plant eine OP und spricht öffentlich über eine Brustkorrektur. Neben der neuen Optik will Andy in 2019 natürlich auch musikalisch auftrumpfen. „In zwei Wochen erscheint meine neue Single „Nachts wenn alles schläft“ und im Herbst mein zehntes Album. Und wenn alles gut läuft, komme ich im Sommer wieder nach Kassel, weil ich hier einen Auftritt habe

Männerbrust: OP wird oft nachgefragt

Kassel. Mit seinem Problem ist Schlagersänger Andy Andress nicht allein. In Deutschland leiden rund 30 Prozent der erwachsenen Männer mittleren Alters an einer Gynäkomastie, schätzt Prof. Dr. Magnus Noah (Chefarzt der Noahklinik Kassel). „Im Jahr kommen rund 90 Männer wegen ihrer Gynäkomastie zu mir in die Männersprechstunde.“ Rund 60 Männerbrustkorrekturen führt Noah im Jahr durch. Eine Brustverkleinerung beim Mann koste je nach Dauer der OP zwischen 2.200 und 2.800 Euro. Damit ist es aber noch nicht getan: „Nach der Operation muss man für vier bis sechs Wochen ein Kompressionshemd tragen.“ Und mit Sport müsse man sich auch erst mal zurücknehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermutlich Brandstiftung: VW Golf  in Kasseler Nordstadt angezündet

Zudem war ein danebenstehender Seat Leon durch die Hitzeentwicklung ebenfalls im Frontbereich in Mitleidenschaft gezogen worden.
Vermutlich Brandstiftung: VW Golf  in Kasseler Nordstadt angezündet

Kassel: Zwei Einbrüche in der Nacht - Kioskbesitzer verjagt Täter

Am Martinsplatz hatte der Inhaber am frühen Montagmorgen die beschädigte Scheibe an seinem Geschäft bemerkt und die Polizei gerufen.
Kassel: Zwei Einbrüche in der Nacht - Kioskbesitzer verjagt Täter

Flexible Gestaltung des Sommersemesters an den hessischen Hochschulen - Wissenschaftsministerium und Hochschulen legen Eckwerte fest

Nachdem sich die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern  am Freitag auf ein einheitliches Vorgehen bei der Gestaltung des kommenden Sommersemesters im Zuge der …
Flexible Gestaltung des Sommersemesters an den hessischen Hochschulen - Wissenschaftsministerium und Hochschulen legen Eckwerte fest

Gedenken zum 14. Todestag des Kasseler Bürgers Halit Yozgat

"Unsere Stadt gedenkt an seinem 14. Todestag dieser schrecklichen hinterhältigen Tat, die einen jungen Menschen aus dem Leben riss", so Oberbürgermeister Christian …
Gedenken zum 14. Todestag des Kasseler Bürgers Halit Yozgat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.