1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Zwei Teile in einem Band

Erstellt:

Kommentare

Auch nach all der Arbeit stöbern Eberhard Michael Iba und Markus Lefrançois gerne in ihrem Buch. foto: Krümler
34179_IMG_5046.JPG © Krümler

Märchen und Geschichten rund um die GrimmHeimat NordHessen und die Deutschen Märchenstraße

Kassel. Seit rund fünfzig Jahren untersucht der Märchen- und Sagenquellenforscher Eberhard Michael Iba das Wirken und Leben der Brüder Grimm. Er hat einen einzigartigen Schatz an Hintergrundwissen zu den Ursprüngen der Grimm‘schen Märchen zusammen getragen. In einer Kooperation zwischen dem Verein Deutschen Märchenstraße und der GrimmHeimat NordHessen ist es nun gelungen, einen reich illustrierten Doppelband mit ausgewählten Texten des umfangreichen Iba-Archivs zu veröffentlichen. Der Titel „Auf den Spuren der Brüder Grimm“. Gewidmet ist der erste Teil der GrimmHeimat NordHessen, der zweite der Deutschen Märchenstraße, die von der Brüder-Grimm-Stadt Hanau über Kassel, „Hauptstadt“ der Deutschen Märchenstraße und der GrimmHeimat, bis in die Freie Hansestadt Bremen führt.

Auf 400 Seiten präsentiert der in Hofgeismar aufgewachsene Eberhard Michael Iba unterschiedlichste „Fundstücke“: fast achtzig Märchen, Sagen, Legenden und Lieder von Jacob und Wilhelm und auch Ferdinand Grimm sowie über vierzig Märchen und Sagen von regionalen Schriftstellern, die, in der Tradition der Brüder Grimm stehend, in ihrer Heimat überlieferte Geschichten gesammelt und herausgegeben haben. Dies aufgreifend stehen die Geschichten sowie auch die eingestreuten Kochrezepte von Wilhelm Grimms Ehefrau Dortchen in Verbindung mit konkreten Orten, Personen und Ereignissen. Oft wird dies anschaulich durch die begleitenden Illustrationen: Im ersten Teil sind es zwanzig von dem „Malerbruder“ Ludwig Emil Grimm, im zweiten über sechzig farbige Illustrationen von Markus Lefrançois.

Benjamin Schäfer, Geschäftsführer des Deutsche Märchenstraße e. V. dankte Iba für seine Arbeit und das Herzblut, was er in dieses Buch gesteckt hat und wies darauf hin, dass man mit der Produktion auch ein gewisses Risiko eingegangen sei: „Das Thema ist überaus spannend aber liegt natürlich nicht so im Mainstream, dass ein Verlag ruft, Hurra, damit werden wir reich“. Dr. Susanne Völker, Kulturdezernentin der Stadt Kassel und Vorsitzende der Deutschen Märchenstraße freute sich, dass die Orte an der Märchenstraße durch das Buch noch einmal einen ganz neuen Blickwinkel erfahren, „Ein Buch, das auch prima als Reiseführer dienen kann“, ergänzte Kai-Georg Bachmann, Geschäftsführer der Regionalmanagement NordHessen GmbH. Begeistert war die Runde von der Tatsache, dass Iba sich in der Auswahl seiner Texte nicht auf die, wie es Benjamin Schäfer formulierte „quasi als Monolithen dastehenden Jacob und Wilhelm Grimm“ beschränkt, sondern viele Zeitgenossen und regionale Märchensammler zu Wort kommen lässt, darunter auch der mit seinen Brüdern zerstrittene Ferdinand Grimm.

Realisiert wurde das Projekt mit Unterstützung der Kasseler Sparkasse, des Lions Club Kassel „Brüder Grimm“ und des Kulturamtes der Stadt Kassel.

Das Buch:
„Auf den Spuren der Brüder Grimm“
Autor Eberhard Michael Iba
ISBN 978-3-8271-9154-0
80 Abbildungen in Farbe
Hardcover
400 Seiten
1. Auflage 2022
CW Niemeyer Buchverlage
Preis: 28,80 Euro

Auch interessant

Kommentare