Märchenhaft rutschen: Eisrutsche für den Kasseler Weihnachtsmarkt aus Rasdorf

Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
1 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
2 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
3 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
4 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
5 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
6 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
7 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.
8 von 17
Erste Testfahrten auf der Eisrutsche für den Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt an der Produktionsstätte der Firma Wiegand im osthessischen Rasdorf.

In der Rasdorfer Firma Wiegand wurde jetzt die Märchen-Eisrutsche präsentiert, die in diesem Jahr eine der Attraktionen auf dem Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt sein wird.

Rasdorf/Kassel - Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt wird in diesem Jahr eine neue Attraktion bekommen: Eine insgesamt 70 Meter lange Märchen-Eisrutsche wird in der Treppenstraße aufgebaut. Die Idee dazu hatte die Schaustellerfamilie Ruppert aus Bad Wildungen. „Zuerst hatten wir eine Kunststoffrutsche angedacht, sind dann aber im Internet auf eine Firma gestoßen, die gerade erste Versuche mit einer Eisrutsche machte“, sagt Konrad Ruppert. Besagte Firma ist das international mit Rutschen agierende Unternehmen „Wiegand“ aus Rasdorf, das eigentlich auf Wasserrutschen spezialisiert ist. „Das ist die erste Eisrutsche, die wir gebaut haben“, so Thomas Schmitt, Projektleiter von „Wiegand“.

Bis zu 40 Stundenkilometer

Auf dem Firmengelände ist die Eisrutsche derzeit in voller Länge aufgebaut. „Noch sind wir in der Testphase, welche Rutschsäcke am besten geeignet sind“, sagt Konstrukteur Tobias Wiegand. Für Familien würden sich langsamere Geschwindigkeiten besser eignen, Jugendliche aber würden gerne mit vollem Tempo die 52 Meter hinabsausen. Insgesamt werden auf der Treppenstraße sechs Meter Höhenunterschied mit einem Gefälle von 12,4 Prozent abgedeckt. Maximalgeschwindigkeit, so Schmitt, seien 35 bis 40 Stundenkilometer. Auf der Rutsche können vier Personen gleichzeitig auf den vier Bahnen herabsausen. Startpunkt wird bei „Mc Donald’s“ sein, Ende bei der „Nordsee“.

Drei Monate lang haben die Techniker an der Rutsche gearbeitet, in dieser Woche kam der TÜV zur Abnahme in die Vorderrhön. In Kassel wird die Märchen-Eisrutsche ab Mitte November in der Mitte der Treppenstraße installiert. „Drei Tage Aufbau und etwa die gleiche Zeit, bis sie vereist ist“, schätzt Schmitt. Das rund zwölf Tonnen schwere Gestell aus Edelstahl wird auf zwei bis drei Tiefladern aus Rasdorf nach Kassel transportiert.

„Wenn sie steht, wird sie noch dekoriert. Planen und eine große Wand mit Märchenmotiven – passend zum diesjährigen Thema Aschenputtel – werden die Rutsche zieren“, sagt Sebastian Ruppert. Seine Familie hat die Eisrutsche gekauft und wird an der Oberen Königsstraße noch eine Weihnachtspyramide mit Glühweinstand aufbauen.

Treppenstraße integrieren

Andreas Bilo, Geschäftsführer von „Kassel Marketing“, war nach Rasdorf gekommen, um die Rutsche auszuprobieren, die bei Außentemperaturen bis 30 Grad Celsius vereist werden kann. „Sollte sich die Märchen-Eisrutsche als Erfolg herausstellen, dann könnte sie auch in den kommenden Jahren eine Attraktion des Kasseler Märchen-Weihnachtsmarktes sein“, sagt Bilo. Einer der Gründe für die Rutsche sei, die Treppenstraße besser in den Weihnachtsmarkt zu integrieren.

Wer die Märchen-Eisrutsche selbst zu moderaten Preisen ausprobieren möchte, kann das ab dem 26. November auf dem Kasseler Märchen-Weihnachtsmarkt tun.

Video: Andreas Bilo, Geschäftsführer "Kassel Marketing", beim Proberutschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Der 32-jährige Syrer soll sich der IS schon im Jahr2013 angeschlossen haben.
Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.