Mann fährt bei "rot": Zwei Personen verletzt, 16.000 Euro Schaden

+

Unaufmerksam in Kreuzung gefahrne und Unfall verursacht: Leicht- und Schwerverletzter bei Crash in Lohfelden

Lohfelden. Bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag gegen 17:20 Uhr wurden auf der Otto-Hahn-Straße in Lohfelden zwei Autofahrer verletzt, einer davon schwer. Beide mussten vom Rettungsdienst in Kasseler Krankenhäuser gebracht werden.

Lebensgefahr soll bei dem Schwerverletzten nicht bestehen. Neben den beiden beteiligten Fahrzeugen wurde auch ein Ampelmast erheblich beschädigt. Die Gesamtsumme der entstandenen Sachschäden liegt bei rund 16.000 Euro.

Ein 62 Jahre alter Autofahrer aus Saara (Landkreis Greiz) fuhr zur Unfallzeit auf der Otto-Hahn-Straße aus Richtung Waldauer Weg kommend in Richtung Heinrich-Hertz-Straße. In der Gegenrichtung war zu diesem Zeitpunkt ein 43 Jahre alter Autofahrer aus Kassel unterwegs. Er befuhr die Otto-Hahn-Straße aus Richtung Heinrich-Hertz-Straße und wollte an der Kreuzung nach links in die Crumbacher Straße einbiegen.

Hierzu wartete er an der Ampelanlage, bis diese auf Grün umschaltete und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Das tat auch der 62-Jährige, obwohl die Ampel "rot" zeigte. Beide Fahrzeuge kollidierten. Dabei wurde der 43-jährige Autofahrer aus Kassel schwer, der mutmaßliche Unfallverursacher aus Saara leicht verletzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Straßenraub mit Schusswaffe in Rothenditmold: Täter gibt Schuss ab - wegen eines Handys

Ein bislang unbekannter Täter soll in der Nacht zum heutigen Montag in der Wolfhager Straße einen 28-Jährigen aus Kassel seines Handys beraubt haben. Dabei soll der …
Straßenraub mit Schusswaffe in Rothenditmold: Täter gibt Schuss ab - wegen eines Handys

DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da

Die Mitgliederversammlung des Klinik-Trägers DRK Soziale Dienste und Einrichtungen hat entschieden: Man wolle die beantragte Insolvenz noch abwenden und die vom …
DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da

„Der Beruf ist eine Mutprobe in Blau“: Ex-Polizist Nick Hein gibt realistisches Einsatztraining

Nick Hein ist nicht nur erfolgreicher Kampfsportler, sondern als Ex-Polizist auch ein Kenner der Branche. Bei einem Einsatztraining gab er seine Erfahrungen von Straße …
„Der Beruf ist eine Mutprobe in Blau“: Ex-Polizist Nick Hein gibt realistisches Einsatztraining

Gramm für Gramm Richtung Tod: Magersucht ist weit verbreitet – und eine ernste Gefahr

Die Gedanken drehen sich nur um eins: Essen. Essstörungen nehmen stetig zu und für Betroffene ist der Kampf dagegen hart.
Gramm für Gramm Richtung Tod: Magersucht ist weit verbreitet – und eine ernste Gefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.