Mann in Kassel mit Messer bedroht: Polizei schnappt Räuber-Duo

+

Zwei Männer haben gestern in Bad Wilhelmshöhe einen 27-Jährigen mit einem Messer bedroht und seine Geldbörse gefordert. Die Polizei schnappte das Duo.

Kassel. Zwei junge Männer haben gestern Abend in Bad Wilhelmshöhe  einen 27-Jährigen aus Kassel mit einem Messer bedroht und versucht, ihm die Geldbörse zu rauben. Das Opfer rief gegen 22:20 Uhr beim Polizeinotruf 110 an und schilderte, dass zwei Männer versuchte hatten, ihn zu berauben. Er war auf einem Fußweg zwischen Kirchditmolder Straße und Lange Straße unterwegs gewesen und zunächst an den dort sitzenden Tätern vorbeigegangen. Sie folgten dann aber ihrem Opfer. Als der Mann anschließend einen unbeleuchteten Teil des Fußgängerwegs erreicht hatte, näherten sich die Unbekannten von hinten und forderten ihn zur Herausgabe seiner Geldbörse auf. Der 27-Jährige verweigerte dies.

Einer der Männer holte plötzlich ein Messer aus der Jackentasche und bedrohte ihn. Zeitgleich trat der andere nach ihm. Das Opfer flüchtete daraufhin in Richtung Kirchditmolder Straße und stellte erleichtert fest, dass die Täter in die andere Richtung, in die Lange Straße, flüchteten. Die Räuber beschrieb er mit ca. 18 bis 25 Jahren. Beide seien schlank und mit dunklen Kapuzenpullis bekleidet gewesen.

Eine Streife konnte wenige Minuten nach dem Anruf des Opfers zwei Personen in unmittelbarer Tatortnähe, in der Kirchditmolder Straße antreffen. Auf diese trafen die vom Opfer abgegebenen Personenbeschreibungen zu. Es handelte sich um einen 19-Jährigen aus Felsberg und einen 21-Jährigen aus Kassel. Der 19-Jährige hatte bei seiner Festnahme zwei Messer in der Tasche. In seiner Umhängetasche fanden die Beamten zudem mehrere Tütchen mit Substanzen, bei denen es sich sehr wahrscheinlich um Drogen handeln dürfte.

Beide Festgenommenen stritten in ihren Vernehmungen vehement ab, die gesuchten Räuber zu sein. Gegen sie wird wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes ermittelt. Der 19-Jährige muss sich zudem wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels verantworten. Die weiteren Ermittlungen im Fall des Raubes führt das Kommissariat 35 der Kasseler Kripo. Zeugen, die weitere Hinweise zur Tat und Tätern geben könnten, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Umarmt und geküsst: Ungepflegter Mann belästigt 19-Jährige aus Fuldatal
Kassel

Umarmt und geküsst: Ungepflegter Mann belästigt 19-Jährige aus Fuldatal

Eine 19 Jahre alte Frau aus Fuldatal ist am Dienstagnachmittag an der Straßenbahn-Endhaltestelle „Ihringshäuser Straße“ von einem unbekannten Mann sexuell belästigt …
Umarmt und geküsst: Ungepflegter Mann belästigt 19-Jährige aus Fuldatal
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit …
Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Kassel

Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Die Polizei erhofft sich sich nun durch die Veröffentlichung des Falls sowie einen Auftritt bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY am heutigen Mittwochabend …
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
14-Jährige klauen über Nacht neun Motorroller
Kassel

14-Jährige klauen über Nacht neun Motorroller

Kassel. Gestern Morgen wurden zwei 14-Jährige festgenommen, die zugaben mit einem weiteren Freund neun Motorroller geklaut zu haben.
14-Jährige klauen über Nacht neun Motorroller

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.