1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Mann lag im Rausch im Westring und griff zu Hilfe gerufene Polizisten an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In der Nacht zum heutigen Donnerstag sorgten sich mehrere Passanten um einen Mann, der offenbar im Rauschzustand verletzt und hilflos im Westring auf der Straße lag.

Kassel. Die von einem aufmerksamen Autofahrer gegen 0.40 Uhr zu Hilfe gerufene Streife musste sich jedoch unmittelbar bei ihrem Eintreffen gegen Angriffe dieses Mannes zur Wehr setzen. Der allem Anschein nach berauschte 35-jährige Deutsche, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, war unvermittelt aufgesprungen und hatte versucht, einem Polizisten einen Faustschlag zu verpassen.

Auch bei seiner darauffolgenden Festnahme trat und schlug der Tatverdächtige mehrfach nach den Polizisten. Durch das Gerangel war auch noch der Pkw des Mitteilers am Kotflügel beschädigt worden. Zudem spuckte der Festgenommene die Beamten an und beleidigte sie ununterbrochen aufs Übelste. Auch bei der vorsorglichen medizinischen Versorgung seiner Verletzungen in einem Kasseler Krankenhaus zeigte er sich weiter äußerst aggressiv und beleidigte das Krankenhauspersonal und die ihn behandelnde Ärztin.

Im Anschluss an die ärztliche Behandlung brachten die Beamten des Innenstadtreviers den 35-Jährigen zur Ausnüchterung seines Alkohol- und mutmaßlich auch Drogenrauschs ins Polizeigewahrsam. Dort ließen sie ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Die eingesetzten Polizisten waren bei dem Einsatz unverletzt geblieben.

Auch interessant

Kommentare