Mann auf rotem Klapprad beschädigt Auto und fährt weiter

Polizeiwagen mit Blaulicht
1 von 1
Polizeiwagen mit Blaulicht

Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer, der mit einem roten Klapprad mit kleinen Rädern unterwegs war, hat am vergangenen Donnerstag im Kasseler Stadtteil-Fasanenhof ein Auto beschädigt und ist weitergefahren. Die Polizei bittet um Zeugen.

Fasanenhof. Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer, der mit einem roten Klapprad mit kleinen Rädern unterwegs war, hat am vergangenen Donnerstag im Kasseler Stadtteil-Fasanenhof ein Auto beschädigt und ist weitergefahren. Die Kasseler Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise auf den unbekannten Verursacher.

Die 30 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel, gegen deren Auto der Mann mit seinem Klapprad gefahren war, hatte am nächsten Tag beim Polizeirevier Mitte Anzeige wegen der Unfallflucht erstattet. Wie sie in ihrer Vernehmung angab, sei sie am Donnerstag, dem 27. Juni, gegen 14 Uhr mit ihrem Ford in der Freiligrathstraße in Richtung Ihringshäuser Straße unterwegs gewesen. An der Einmündung habe sie angehalten, um dem Querverkehr die Vorfahrt zu gewähren. Der Radfahrer sei auf dem kombinierten Geh- und Radweg der Ihringshäuser Straße stadteinwärts unterwegs gewesen.

Aus nicht bekannten Gründen war der Mann dann beim Umfahren des stehenden Pkws gegen die hintere linke Fahrzeugtür gestoßen, verursachte dabei eine Delle und fuhr weiter. Zwar habe sie den Radfahrer kurze Zeit später zwei Mal einholen und ansprechen können, er habe aber jedes Mal mit dem Hinweis, dass ja nichts passiert sei, seinen Weg fortgesetzt.

Der Mann auf dem roten Klapprad wird als ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß, 40 bis 50 Jahre alt beschrieben. Er soll einen Kinnbart haben, ein schwarzes Basecap, ein rotes T-Shirt und eine schwarze Armbanduhr getragen haben.

Zeugen, die den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise auf den bislang unbekannten Fahrradfahrer geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tempo-Kontrollen an Schulen nach den Herbstferien: Keine Raser, aber viele zu schnell

Tempo-Kontrollen zum Schulbeginn nach den Herbstferien führten das Radarkommando der Kasseler Polizei, die Stadt Vellmar und die Gemeinde Kaufungen am heutigen Dienstag …
Tempo-Kontrollen an Schulen nach den Herbstferien: Keine Raser, aber viele zu schnell

Wenn nach Hass und Hetze Blut fließt

So wie wir in sozialen Netzwerken miteinander umgehen, wundert es nicht dass die Werte unserer Gesellschaft auch im realen Leben mit Füßen getreten werden. Ein Kommentar …
Wenn nach Hass und Hetze Blut fließt

Kasseler "C & A"-Filiale seit Freitag geschlossen

Das Innenstadt-Filiale in Kassel des großen Mode-Hauses "C & A" ist seit Freitag geschlossen. Wann Kunden dort wieder einkaufen können, ist nicht bekannt.
Kasseler "C & A"-Filiale seit Freitag geschlossen

Wer vergiftete Daisy in Wilhelmshöhe? Dackel-Mix musste nach Not-Op eingeschläfert werden

„Sie war so ein Sonnenschein. Wir vermissen unsere Daisy jeden Tag“, erzählt Carmen Korell ergriffen. Ihre Hündin musste vor zwei Wochen eingeschläfert werden, weil ein …
Wer vergiftete Daisy in Wilhelmshöhe? Dackel-Mix musste nach Not-Op eingeschläfert werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.