Mann von Sattelzug erfasst

Foto: HessennewsTV/nh
+
Foto: HessennewsTV/nh

Kassel. Der Mann lief laut Zeugenaussagen direkt auf die Fahrbahn, wo er von dem Sattelzug erfasst und tödlich verletzt wurde.

Kassel. Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A 44 Dortmund - Kassel, zwischen der Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe und dem Autobahnkreuz Kassel-West heute gegen 11:25 Uhr handelte der tödlich verletzte Mann offensichtlich in suizidaler Absicht. Nach Zeugenaussagen lief der aus Kassel stammende Mann von der Einfahrt des Parkplatzes "Baunsberg" direkt auf die Fahrbahn.

Dort erfasste ihn ein auf der rechten Fahrspur in Richtung Kassel fahrender Sattelzug, der von einem 54-jährigen Mann aus Thüringen gesteuert wurde. Durch den Aufprall zog sich Fußgänger tödliche Verletzungen zu. Die Vollsperrung in Richtung Kassel dauerte bis 13:15 Uhr an. Trotz der Umleitung ab der Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe staute sich der Verkehr bis zur Anschlusstelle Zierenberg zurück.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Die Wochen-Menüs des Restaurants „Grischäfer“ haben die Gehälter der Mitarbeiter gesichert - und kommen bei den Kunden so gut an, dass die Nordhessen nun eine …
Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Kassel: Goethestern ab morgen gesperrt - Ausbau zur Fahrradstraße schreitet voran

Der Goethestern in Kassel wird ab Montag, 1. März, gesperrt. Ab Montag, 15. März, folgt der Bereich zwischen dem Goethestern und dem Rudolphsplatz. Grund für die beiden …
Kassel: Goethestern ab morgen gesperrt - Ausbau zur Fahrradstraße schreitet voran

Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat sich am gestrigen Donnerstagabend in der Kasseler Fuldaaue unsittlich gegenüber einer 16-Jährigen gezeigt und sexuelle Handlungen an sich …
Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

EXTRA TIP - mehr als Zeitung!

Den Briefwechsel richtet Chefredakteur Rainer Hahne an Sie, liebe Leserinnen und Leser. Denn für Sie stellen wir mehr als eine Zeitung auf die Beine.
EXTRA TIP - mehr als Zeitung!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.