Ein Mann wurde im Bereich Jägerstraße niedergestochen

Ein Mann wurde im Bereich Jägerstraße niedergestochen, die Polizei sucht den Täter.

Kassel. Heute kam es im Bereich Jägerstraße in Kassel erneut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Gegen 16.45 Uhr wurde der Leitstelle der Polizei eine Person mit mehreren Stichverletzungen im Bereich des Parkdecks Jägerstraße gemeldet.

Die Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass ein 32-jähriger Mann türkischer Abstammung aus Kassel mehrere Stichverletzungen am Körper erlitten hatte. Lebensgefahr besteht nicht. Der unbekannte Täter entfernte sich nach Tatausführung zu Fuß in Richtung Gießbergstraße.

Er kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, südländische Erscheinung, ca. 178 cm groß, schlank, ca. 30 Jahre alt, schwarze Haare, bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und dunkler Hose, trug ein Schweißband oder einen Verband um eines seiner Handgelenke. Zum Tatmotiv können noch keine Angaben gemacht werden. Dies sowie die weiteren Tatumstände sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei. Zeugen, die Hinweise gebe können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0561 9100 zu mel-den.

Rubriklistenbild: © dpa / Symbolbild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drogenfund in Kassel: Beamter verletzt sich bei Polizeikontrolle eines Dealers

Die Observation eines 21-Jährigen lohnte sich am Sonntag für die Kasseler Polizei. Ein Beamter verletzte sich beim Fluchtversuch des mutmaßlichen Drogendealers.
Drogenfund in Kassel: Beamter verletzt sich bei Polizeikontrolle eines Dealers

Schneller Erfolg der Kasseler Polizei: Verdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Am heutigen Dienstagnachmittag eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Kassel, Holländische Straße, Ecke Oestmannstraße.
Schneller Erfolg der Kasseler Polizei: Verdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen

Verkehrskontrollen im Kasseler Osten: Alkoholisierter Fahranfänger

Verkehrskontrollen im Kasseler Osten: Alkoholisierter Fahranfänger

documenta-Institut: CDU in Kassel fordert alternative Standort-Pläne

Der Standortfür das neue documenta-Institut an der Universität am Holländischen Platz in Kassel sei gesetzt. Dieser stößt nicht überall auf Gegenliebe. 
documenta-Institut: CDU in Kassel fordert alternative Standort-Pläne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.