Maskenpflicht ab Montag: Wir beantworten die wichtigsten Fragen

+
Ob gekauft oder selbst genäht: Ab Montag müssen alle Bürgerinnen und Bürger Hessens einen sogenannten „Mund-Nasen-Schutz“ im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften tragen – zur Not tut es aber auch ein Tuch, um die Tröpfcheninfektion anderer zu verhindern.

Die Hessische Landesregierung hat am Dienstagabend eine Maskenpflicht beschlossen. Diese gilt ab dem kommenden Montag.

Hessen. Wir beantworten zusammen mit der Hessischen Landesregierung die wichtigsten Fragen:

Warum kommt jetzt doch die Maskenpflicht? 

Durch die Maskenpflicht wird ein erhöhter gegenseitiger Schutz gerade an den Orten erreicht, an denen viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen.

Wo müssen die Masken getragen werden? 

Die Bürgerinnen und Bürger müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten.

Wen schützt die Maskenpflicht? 

Die Masken sollen eine Tröpfenübertragung verhindern, bedeutet der Maskenträger soll andere nicht anstecken können. Das Verdecken von Mund und Nase verhindert jedoch nicht eine eigene Ansteckung. Dafür müssten schon die aus Krankenhäusern bekannten besser schützenden sogenannten FFP2- und FFP3-Masken zum Einsatz kommen.

Müssen die Masken bestimmte Standards erfüllen? 

Bei dem Mund-Nasen-Schutz, den die Bürgerinnen und Bürger tragen, sollte es sich um sogenannte Alltagsmasken handeln. Die professionellen medizinischen Masken müssen dem medizinischen Personal vorbehalten sein.

Kann ich auch ein Tuch oder Schal vor das Gesicht binden?

 Ja, Als Mund-Nasen-Schutz zählt jeder Schutz vor Mund und Nase, der auf Grund seiner Beschaffenheit unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern.

Was muss ich beim Tragen von Masken beachten?

 Selbstgefertigte Masken können, abhängig von der körperlichen Aktivität, maximal drei bis vier Stunden getragen werden. Bei Durchfeuchtung sollten sie allerdings sofort gewechselt werden. Vor einer erneuten Benutzung muss die sogenannte „Community“- Maske bei 60-90°C mit ausreichend Waschmittel gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Zusätzlich trägt das anschließende Bügeln der Maske zur Desinfektion bei.

Müssen auch Mitarbeiter*innen in Geschäften/an Kassen eine Gesichtsmaske tragen? 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entbehrlich, soweit anderweitige Schutzmaßnahmen, insbesondere Trennvorrichtungen, getroffen werden.

Gibt es Ausnahmen von der Maskenpflicht? 

Die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.

Hebt die Maskenpflicht die bestehenden Regelungen was Abstand und soziale Kontakte betrifft auf? 

Kontaktbeschränkungen und die Abstandsregeln werden durch das Tragen einer Alltagsmaske nicht außer Kraft gesetzt. Um das Risiko einer Ansteckung weiter zu minimieren, müssen – neben der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern – auch die Husten- und Niesregeln und eine gute Händehygiene weiterhin strikt eingehalten werden.

Was geschieht, wenn ich ab Montag ohne Gesichtsmaske Bus und Bahn betrete?

 Das Nichttragen einer Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Wer darauf angesprochen wird und keine Maske aufzieht, kann mit einem Bußgeld von 50 Euro belegt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Pizza auf Welterbe-Niveau: Ristorante Da Vinci für authentische Pizzakunst prämiert
Kassel

Pizza auf Welterbe-Niveau: Ristorante Da Vinci für authentische Pizzakunst prämiert

Denn Pizza ist nicht gleich Pizza: die richtige Ofenhitze, Teigreifezeiten, Zutaten und viele weitere kleine Dinge seien für die Qualität wichtig.
Pizza auf Welterbe-Niveau: Ristorante Da Vinci für authentische Pizzakunst prämiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.