Massenschlägerei nahe der Feiermeile: Mann erleidet schwere Schnittwunden

Kassel, Polizei. Blaulicht
+
Am Samstag kam es in der Westendstraße zu einer Massenschlägerei, wobei ein 24-Jähriger schwer verletzt wurde.

Zu einer Schlägerei zwischen rund zehn Personen in der Westendstraße, zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Motzstraße, wurde die Kasseler Polizei am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr gerufen.

Kassel Bei Eintreffen der herbeieilenden Streifen war die Auseinandersetzung zwar bereits beendet und mehrere Personen geflüchtet, die Beamten fanden jedoch einen 24-Jährigen aus Kassel mit mehreren schweren Schnittverletzungen vor. Sofort alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann anschließend in ein Krankenhaus.

Nahe der Friedrich-Ebert-Straße kam es schon häufiger zu Auseinandersetzungen, aber auch Müll und Lärm ist ein Problem. Dazu führten wir im Februar ein Interview mit Ortsvorsteher Steffen Müller.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren ihm die Verletzungen an Kopf und an einem Arm von einem Unbekannten mit einem größeren scharfen Gegenstand zugefügt worden. Lebensgefahr bestand für den 24-Jährigen nach Einschätzung der behandelnden Ärzte nicht, er musste jedoch in einem Krankenhaus stationär aufgenommen und operiert werden. Aufgrund des Verletzungsbildes ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sowie der genaue Tathergang sind momentan noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Dabei sucht die Polizei auch nach Zeugen, die die Auseinandersetzung möglicherweise beobachtet haben oder die Hinweise auf den bislang unbekannten Täter geben können.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei dem Unbekannten, der dem 24-Jährigen die Verletzungen zufügte, um einen ca. 180 - 185 cm großen, etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann mit kurzen schwarzen Haaren, einem schwarzen Vollbart und laut eines Zeugen mit „afghanischem Aussehen“ gehandelt haben. Zur Tatzeit trug der Täter einen grauen, knielangen Mantel. Die am Sonntagmorgen sofort eingeleitete Fahndung führte nicht zum Erfolg.

Zeugen, die die Auseinandersetzung in der Westendstraße beobachtet haben und Angaben zum Tathergang oder zum bislang unbekannten Täter machen können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Polizei in Kassel.

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.