Mega-Chor zur Welturaufführung in Kassel: "Amazing Grace"-Musical kommt

+

Kassel. 300köpfiger Chor und hochkarätige Solisten singen beim „Amazing Grace”-Musical

Kassel. "Amazing Grace" – einer der wohl bekanntesten Gospelsongs – steht im Mittelpunkt der Aufführung des gleichnamigen Musicals am 21. September in Kassel. Mehr als 300 Chorsänger, ein Orchester und eine Rockband sowie Solisten aus der ersten Riege der deutschen Musicaldarsteller bringen das Stück auf die Bühne der Kasseler Rothenbach-Halle.

Die Stiftung Creative Kirche (Witten) präsentiert mit "Amazing Grace" ein Chormusical, in dem es um die bewegte Lebens- und Glaubensgeschichte des englischen Sklavenkapitäns und späteren anglikanischen Pastors John Newton geht. Newton (1725 - 1807) hat nicht nur den Text des bekannten Liedes "Amazing Grace" geschrieben, sondern letztlich sein bewegtes Leben in den Dienst der Sklavenbefreiung gesetzt.

Bei der Aufführung spielt der Chor eine große Rolle: Mehr als 300 Sänger unterstützen das Ensemble aus hochklassigen Solisten, das u.a. aus dem aus der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannten Schauspieler Arne Stephan ("Moulin Rouge", "Cats") in der Rolle des Newton und der versierten Musicaldarstellerin Lucy Scherer ("Tanz der Vampire", "Les Miserables", "Rebecca"), die derzeit in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" zu sehen ist, besteht. Auch Nyassa Alberta aus dem Ensemble des Musicals "Sister Act", das aktuell in Oberhausen zu sehen ist und sechs Millionen Zuschauer weltweit verzeichnen kann, gehört zur Cast von "Amazing Grace".Für beste Qualität stehen auch die beiden "Macher" des Musicals: Tore W. Aas (Musik) setzt als Gründer und musikalischer Leiter des erfolgreichsten Gospelchores Europas, des "Oslo Gospel Choir" seit mittlerweile 25 Jahren Maßstäbe in der modernen Chormusik. Als Produzent skandinavischer und internationaler Künstler (u.a. Nana Moskouri) hat sich der Norweger in der Szene einen Namen gemacht. "Amazing Grace" ist seine erste Musicalarbeit. Andreas Malessa, der für das Libretto verantwortlich zeichnet, hat sich vor allem als kreativer Journalist und Moderator ausgezeichnet. Aktuell ist der Vater zweier Töchter Hörfunk- und Fernsehjournalist bei den ARD-Anstalten SWR, HR und DeutschlandRadio Kultur, Dokumentarfilmer und Buchautor von Sachbüchern, Biografien und satirischen Kurzgeschichten.

Veranstalter des Chormusicals "Amazing Grace" sind die Evangelische Landeskirche in Kurhessen-Waldeck  und  die Stiftung Creative Kirche in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Vorverkauf läuft

Der Kartenvorverkauf läuft. Tickets für die Welturaufführung am 21.September (Beginn 18 Uhr) in der Kasseler Rothenbach-Halle gibt es in sechs Preisklassen von 14,90 Euro bis 49,90 Euro. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studenten, Auszubis, ALG2 Empfänger und Schwerbehinderte ab 50% GdB (Begleitung frei). Kinder unter vier Jahre haben freien Eintritt, aber keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Tickets unter 01806 / 969 0000, www.amazing-grace.de und an allen VVK-Stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

So viele Events - und doch so wenig Geld übrig: Die Gastronomie im Schloss Orangerie wird nun von einem vorläufigen Insolvenzverwalter geführt.
Gastro in der Kasseler Orangerie meldet Insolvenz an – Betrieb läuft weiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.